SV Elversberg: Sieg im Topspiel! Unsere Elv gewinnt 2:0 in Mainz!

Gänsehautfeeling im Bruchwegstadion! Nachdem der Schiedsrichter am späten Freitagabend das Topspiel unserer Elv beim Tabellenführer 1. FSV Mainz 05 II abgepfiffen hatte, lagen sich die Spieler und die rund 300 mitgereisten […]

Gänsehautfeeling im Bruchwegstadion! Nachdem der Schiedsrichter am späten Freitagabend das Topspiel unserer Elv beim Tabellenführer 1. FSV Mainz 05 II abgepfiffen hatte, lagen sich die Spieler und die rund 300 mitgereisten SVE-Fans, die über 90 Minuten für eine tolle Stimmung gesorgt hatten, in den Armen, feierten noch eine Weile gemeinsam am Fanblock und genossen den Moment: Durch den 2:0-Auswärtssieg in Mainz hat die Elv von Trainer Horst Steffen drei wichtige Punkte gesammelt und konnte in der Regionalliga-Tabelle oben ganz dicht heranrücken. 

Bis zum wichtigen Auswärtssieg war allerdings auch viel Arbeit für das Team von Horst Steffen notwendig. Unser Trainer musste im Spitzenspiel dabei nicht nur auf die drei bekanntermaßen Verletzten Patryk Dragon, Felix Müller und Kevin Conrad verzichten: Im Mittelfeld fehlten auch Eros Dacaj, der sich gegen Walldorf einen Muskelfaserriss zugezogen hat, und Elie Laprevotte durch eine Rot-Sperre. Dadurch ergaben sich zwangsläufig Änderungen in der StartElv: Semih Sahin und Israel Suero Fernández rückten in die Anfangsformation, zudem stand Kevin Koffi für Valdrin Mustafa von Beginn an auf dem Platz.

DSC08566Suero und Koffi treffen

Kevin Koffi war es auch, der früh im Spiel für die erste Torannäherung sorgte: In der 3. Minute brachte Semih Sahin einen Eckball vors Mainzer Tor, Koffi stieg hoch und die Luft, verpasste mit seinem Kopfball-Abschluss den Führungstreffer aber um einen Meter. Nach dieser frühen Möglichkeit blieben Torraumszenen dann allerdings erstmal für eine Weile aus. Es entwickelte sich zwar ein temporeiches, schnelles Fußballspiel, die letzten Defensivreihen blieben aber auf beiden Seiten sicher, gefährliche Abschlüsse gab es zunächst nicht mehr. Mit zunehmender Zeit konnte sich Mainz dabei allerdings mehr Spielanteile erarbeiten, hatte mehr Ballbesitz und war etwas mehr am Drücker als unsere Elv. Das änderte sich jedoch in der 20. Minute schlagartig – und zwar mit dem Führungstreffer für die SVE.

Ein weiter Ball von Carlo Sickinger aus der eigenen Hälfte landete auf der linken Seite bei Luca Schnellbacher, der den Ball kurz behauptete und dann ins Zentrum auf Israel Suero Fernández ablegte – und unser Spanier blieb allein vorm Mainzer Keeper Tristan Mohn cool und legte direkt einen schönen Heber zum 1:0 auf den Platz (20.)! Mit dem Führungstreffer änderte sich dann auch das Kräfteverhältnis im Bruchwegstadion. Das Tor gab unserer Elv Auftrieb, im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatte unser Team noch ein paar gute Möglichkeiten, weitere Tore nachzulegen. In der 25. Minute schoss Manuel Feil allerdings hauchdünn rechts am Mainzer Tor vorbei, in der 36. Minute traf Robin Fellhauer nach einem geblockten Versuch von Kevin Koffi im Nachsetzen nur den rechten Pfosten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte unser Team dann aber doch noch den mittlerweile auch verdienten zweiten Treffer erzielen. In der 42. Minute brachte Sahin den Eckball von der linken Seite in den Strafraum, am zweiten Pfosten legte Fellhauer den Ball per Kopf zurück ins Zentrum – und dort setzte sich Kevin Koffi trotz Bedrängnis im Luftduell durch und köpfte zum 2:0 ein!

DSC085222:0-Führung hält bis zum Schluss

Auch nach dem Seitenwechsel gehörte die erste Szene wieder unserer Elv. In der 49. Minute steckte Manuel Feil schön nach rechts auf Israel Suero Fernández durch, der dann auch den Ball im Mainzer Tor versenken konnte – der Schiedsrichter entschied jedoch knapp auf Abseits und gab den Treffer nicht. Danach wehrte sich Mainz allerdings wieder nach Kräften gegen die drohende Niederlage. Der Gastgeber hatte ein paar gute Chancen, den Anschlusstreffer zu erzielen. Einen Abschluss von Simon Brandstetter aus zwölf Metern konnte unser Keeper Nicolas Kristof aber festhalten (51.), eine gefährliche Hereingabe von Marc Richter konnte Kristof ebenfalls einen Schritt vor dem völlig freistehenden Marvin Jung abfangen (63.). Und nachdem zwei Freistöße der Mainzer in der 67. und 69. Minute knapp rechts am SVE-Tor vorbeigingen, vergab die U23 des FSV ihre wohl größte Chance in der 72. Minute, als Marvin Jung die SVE-Abwehr und unseren Keeper ausschaltete, dann aber aus sehr spitzem Winkel das leere SVE-Tor nicht traf.

Nach dieser Druckphase der Gastgeber in der zweiten Hälfte sicherte sich unsere Elv in den Schlussminuten des Spiels wieder mehr die Kontrolle über das Geschehen. In der letzten Viertelstunde spielte die Mannschaft souverän und sicher weiter und hatte kurz vor Spielende sogar noch mal die Riesenchance, um auf 3:0 zu erhöhen: FSV-Schlussmann Mohn leistete sich beim Abwurf einen groben Fehler und warf den Ball direkt in die Füße des zuvor eingewechselten Sinan Tekerci, der zog schnell an der Strafraumgrenze ab, traf allerdings nur die Querlatte. Der Ball landete dann noch mal bei Valdrin Mustafa, der im Nachschuss aber direkt in die Arme von Tristan Mohn schoss (89.). Damit blieb es nach spannenden 90 Minuten beim hart erkämpften, aber auch nicht unverdienten 2:0-Auswärtssieg unserer Elv in Mainz!

Nach dem Abpfiff war die Stimmung ausgelassen, Fans und Spieler feierten noch eine Weile gemeinsam am Block. Durch den Auswärtssieg ist unsere Elv in der Tabelle bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter Mainz herangerückt, wobei die 05er bereits ein Spiel mehr absolviert haben. Für unsere Elv geht es nun am kommenden Wochenende im nächsten Heimspiel gegen den TSV Schott Mainz weiter, die Partie wird am Samstag, 12. März, in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde ausgetragen.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 



Bildquellen

  • Nachrichten zur SV Elversberg: Regio-Journal

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung