1. Bundesliga: Stuttgart besiegt Hoffenheim

Zum Abschluss des 25. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat der VfB Stuttgart das Baden-Württemberg-Derby mit 2:0 gegen die TSG Hoffenheim gewonnen.

Im Duell der zuletzt formstarken Teams erwischte der VfB den glücklicheren Start: Eine scharfe Hereingabe von Wamangituka verfehlte Stuttgart-Stürmer Kalajdzic knapp, nicht jedoch Adams, der den Ball ins eigene Tor beförderte (15.). Stuttgart blieb im Anschluss das spielbestimmende Team, gefährliche Torgelegenheiten blieben allerdings aus.

Kurz vor der Halbzeit fanden die Hoffenheimer besser in die Partie und hätten durch Kramaric den Ausgleich erzielen können. Freistehend vergab der Kroate nach einer punktgenauen Flanke. Auch im zweiten Durchgang blieb Hoffenheim am Drücker. Einen Distanzschuss von Grillitsch konnte VfB-Keeper Kobel nur mit Mühe um den Pfosten lenken (55.).

Die Stuttgarter präsentierten sich aber an diesem Abend einfach abgezockter. Erneut schaffte es Wamangituka, die TSG-Defensivreihe zu durchbrechen, seine Flanke erreichte wieder Kalajdzic, der souverän verwandelte (64.). Hoffenheim zeigte in der Schlussphase noch einmal Moral und versuchte insbesondere durch Kramaric, wieder in die Partie zu finden. Gegen an diesem Abend zielstrebigere Stuttgarter sollte das allerdings nicht mehr gelingen.

Mit dem Sieg springt Stuttgart auf Platz acht, Hoffenheim ist Elfter.





Werbung