Letztes Vorrundenspiel für die Erste am Samstag in Pfeddersheim – Die Zweite empfängt am Sonntag Bübingen

Am Samstag fährt unsere 1. Mannschaft zum letzten Auswärtsspiel der […]

Am Samstag fährt unsere 1. Mannschaft zum letzten Auswärtsspiel der Vorrunde in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar zur TSG Pfeddersheim. Gespielt wird um 15:30 Uhr auf dem Rasenplatz im Uwe-Becker-Stadion (Am Schießhaus, 67551 Pfeddersheim). Unsere 2. Mannschaft spielt am Sonntag zuhause. Dabei trifft die Zwädd in der Landesliga Süd auf den Aufsteiger SV 19 Bübingen. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Info: Wer noch mit dem Bus nach Pfeddersheim mitfahren möchte (Abfahrt 12:30 Uhr Sportplatz), kann sich bei Auswärts-Ansprechpartner Armin Quinten melden. Mehr Infos hier.

Unsere 1. Mannschaft konnte aus den letzten beiden Spielen 4 Punkte holen, wobei gerade das 5:1 am Sonntag gegen den FC Bitburg deutlich hervorstach. Ein wichtiger Sieg, der trotz personeller Probleme absolut verdient war. Und unserer Mannschaft vor den wichtigen Spielen gegen Mitkonkurrenten in der Tabelle hoffentlich weiteren Auftrieb geben wird. Nun sind es noch sechs Spiele bis zur Winterpause. In den nächsten beiden Partien – in Pfeddersheim und in Baumholder – geht es zu Gegnern, die derzeit hinter der Wambe in der Tabelle stehen. Hier gilt es sich nun voll auf die jeweilige Aufgabe zu fokussieren, denn bei positiven Ergebnissen bis zum Winter könnte man durchaus ein Tabellenbild schaffen, dass unserem Team in der Rückrunde viele Möglichkeiten bieten kann.

Aber schon am Samstag kommt der nächste schwierige Gegner. Zwar hat die TSG Pfeddersheim „erst“ 15 Punkte auf dem Konto, doch gerade vor der seit Wochen andauernden Heimstärke muss man absolut gewarnt sein. Die TSG – ein sehr erfahrener Oberligist und im letzten Jahr Zweiter in der Abstiegsrunde – gewann zuletzt alle drei Heimspiele. Und das gegen gute Gegner: So Schlug man RW Koblenz (2:0), den FV Engers (1:0) und den SV Morlautern (1:0). Gerade die Defensive hat dabei den Ausschlag gegeben, so kassierte man auch keinen Gegentreffer in diesen Spielen. Auswärts dagegen hat man danach immer wieder verloren, so jüngst beim 0:3 gegen Cosmos Koblenz. Es fehlt also die Konstanz und nach der erneuten Auswärtsniederlage steht der Gegner gegen unsere Spvgg zuhause somit unter Druck.

Pfeddersheim ist ein Stadtteil von Worms. Und trotz des großes Bruders, der Wormatia, hat die TSG schon einiges erreicht. Gleich mehrfach nahm man als Südwestpokalsieger am DFB Pokal teil. Und zog dort schon einige große Lose. In der Pokalsaison 1995/1996 ging es gegen Borussia Dortmund. Dabei spielte Pfeddersheim vor 25.500 Zuschauern im Ludwigshafener Südweststadion und verlor gegen den damaligen deutschen Meister mit Trainer Ottmar Hitzfeld erst im Elfmeterschießen. 

Screenshot 20231025 135914 Chrome

Es ist also ein interessanter Verein am Samstag Gegner unserer Sportvereinigung, welche aber trotzdem die 3 Punkte mit nach Quierschied bringen möchte.

Zweite hat Aufsteiger Bübingen zu Gast

Unsere 2. Mannschaft holte am Sonntag einen Dreier aus Gersweiler mit nach Hause. Damit steht die Zwädd mit 28 Punkten weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz. In den letzten Spielen vor der Winterpause will die Podevin-Elf diese Platzierung gerne festigen, um so auch einen großen Anreiz für die Vorbereitung im kommenden Jahr zu schaffen.

Screenshot 20231025 140050 Chrome

Mit dem Tabellenfünften SV 19 Bübingen kommt am Sonntag ein starker Aufsteiger ans Franzenhaus, der unserer Mannschaft aber sicherlich alles abverlangen wird. 16 Punkte hat der letztjährige Meister der Bezirksliga Saarbrücken bislang eingefahren. Erfolgreichster Torschütze ist Niko Culum, der auch bereits zweimal das Trikot unserer Spvgg trug. 15 Tore hat er in dieser Runde schon geschossen. Letzte Woche spielte der SV Bübingen beim SV Rockershausen und verlor dort knapp mit 2:3.

Beide Mannschaften hoffen wieder auf gute Unterstützung der Spvgg-Anhänger – ob am Samstag in Pfeddersheim oder am Sonntag zuhause.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung