Gebrauchter Tag in Pfeddersheim

Spielbericht 1. Mannschaft, 19. Spieltag Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, Sa. 28.10.2023 TSG […]

Spielbericht 1. Mannschaft, 19. Spieltag Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, Sa. 28.10.2023 TSG Pfeddersheim Fussball – Spvgg Quierschied 4:0 (1:0)

An diesem Samstag ging es für unsere 1. Mannschaft zum Abschluss der Vorrunde zur TSG Pfeddersheim. Mit 4 Punkten aus den letzten beiden Spielen im Rücken fuhren die Wambe voller Zuversicht in den Stadtteil von Worms. Leider konnte unsere Mannschaft dabei personell nicht aus dem Vollen schöpfen, einige Spieler fielen in dieser wichtigen Partie gegen den Mitkonkurrenten in der Tabelle aus. Mit Yannik Eiler, Spielführer der 2. Mannschaft, saß noch ein einziger Defensivspieler auf der Bank. Die Anfangsphase des Spiels verlief ausgeglichen. Quierschied kam dabei recht ordentlich rein, hatte 1,2 sehr gute Momemte in Richtung gegnerisches Tor, doch leider wurden dabei die falschen Entscheidungen getroffen, mal ein Abspiel oder ein Abschluss verpasst.In der 17. Minute musste Samuel Ikas einen Angriff der Heimelf am Sechzehner mit einem Foul unterbinden und sah dafür die gelbe Karte. Der anschließende Freistoß wurde von Timo Wagner stark gehalten.

Auf der Gegenseite hatte nach 20 Minuten Lars Brückner den ersten Quierschieder Abschluss, schoss aber drüber. In der 25. Minute spielte Pfeddersheim einen Pass in die Spitze, jedoch etwas seitlich gehalten. Samuel Ikas musste in dieses Laufduell. Dabei lief er unglücklich dem Gegenspieler in die Füße. Mit gelb vorverwarnt musste er mit der Ampelkarte den Platz verlassen. Der anschließende Freistoß brachte nichts ein.Für Quierschied wurde es jetzt eine harte Nuss, über 60 Minuten in Unterzahl. Pfeddersheim spielte es aber mit einem Mann nicht gut aus. Zwar hatte die Heimelf in der 30. Minute noch eine Möglichkeit durch Fabio Schmidt mit einem Schuss vom Strafraumeck, wo erneut Wagner stark zur Stelle war, aber ansonsten hatte man das Gefühl, dass hier trotzdem noch etwas für Quierschied drin sein kann.Denn die Wambe kamen trotzdem immer wieder zu ordentlichen Umschaltmomenten, doch im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen, spielten wir die Aktionen nicht sauber aus.

Somit blieb TSG-Torwart Patrick Stofleth beschäftigungslos, weil immer wieder rund um den Strafraum Endstation war.Quierschied wollte nun unbedingt „zu Null“ in die Pause. Fing sich jedoch dabei noch zwei völlig unnötige Angriffe ein. Beim ersten ging es noch glimpflich aus, als Johannes Reichrath meinte der Ball geht ins Aus, ein Pfeddersheimer aber hinterher sprintete und die Situation noch gefährlich machte. Es konnte geklärt werden. Bei der nächsten Aktion ließ man Pfeddersheim über ihre linke Seite noch einmal vorkommen, anstatt einfach ein taktisches Foul zu begehen. Und der Angriff sitzte – Fabio Schmidt vollendete zum 1:0 in der vierten Minute der Nachspielzeit. Wie unnötig war das bitte?!!Mit 10 Mann und diesem Gegentor, welches so unnötig war wie ein Kropf, ging es in die Pause.Unsere Mannschaft kam trotzdem wieder mit Zuversicht aus der Kabine, Trainer Marc Birkelbach – der an diesem Tag den verhinderten Thomas Bettinger vertrat – schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Denn unser Team hatte nach dem Seitenwechsel eine gute Körpersprache und zeigte, dass man trotzdem noch an etwas Zählbares glaubte.

20231028 154234 scaled

Jedoch hatte man in der 50. Minute sehr viel Glück, als nach Angriff der TSG über rechts in der Mitte Belem Meslem den Ball nicht voll traf und aus kurzer Distanz das 2:0 verpasste. Quierschied hatte auch seine Vorstöße und kam auch zu Standardsituationen, die aber allesamt nichts einbrachten. Auf der anderen Seite musste Wagner in der 67. Minute erneut sein ganzes Können aufbieten, als er einen Freistoß von Meslem bärenstark unter der Latte raus holte.

In der 74. Minute hatte Lukas Grünbeck eine tolle Gelegenheit mit einem Schuss, allerdings ging dieser haarscharf am linken oberen Eck vorbei. Quierschied konnte mit 10 Mann die Partie mehr oder weniger offen halten, ohne dabei jedoch den besten Tag erwischt zu haben.Leider fiel dann in der 82. Minute das zweite Tor der Gastgeber. Royij Matsumura traf zum 2:0. Und dann wurde es noch schlimmer. Denn erneut Matsumura (85.) sowie der eingewechselte Rodney-Francis Peprah (90.) sorgten am Ende sogar für den hohen Endstand von 4:0. Mit diesem Sieg überholte Pfeddersheim Quierschied in der Tabelle, womit unsere Mannschaft die riesen Chance verpasste, den Gegner auf satte 5 Punkte zu distanzieren oder zumindest hinter sich zu halten. Schade, denn der Glaube nach dem furiosen Bitburg-Sieg vielleicht mal eine kleine Serie starten zu können, war da.

Erneut war es ein Spiel, wie wir es in dieser Vorrunde oft hatten. Erinnern wir uns an Duelle wie z.B. gegen Waldalgesheim oder in Dudenhofen, in diese Kategorie passte auch diese Partie in Pfeddersheim. Insgesamt war wieder viel mehr drin. Doch der sehr unglückliche Spielverlauf mit dem frühen Platzverweis sowie dem unnötigen Gegentor mit dem Paufenpfiff ließen an diesem Tag das Pendel auf die Pfeddersheimer Seite schwingen. So bitter dieses Energebnis war, es geht weiter! Am kommenden Sonntag hat unsere Mannschaft erneut ein sehr wichtiges Spiel vor der Brust.

Es geht zum VFR Baumholder, den man am 1. Spieltag mit 3:0 schlagen konnte. Unser Mitaufsteiger ist punktgleich mit uns, hat aber zwei Spiele weniger absolviert. Hier muss unsere Mannschaft alles geben, damit der VFR nicht die Chance erhält, wegzuziehen. Ein große Dankeschön an die vielen Fans, die wieder treu nach Pfeddersheim gekommen sind. Auch wenn es an diesem Tag sicherlich keine freudige Heimfahrt war, wisst ihr sicher, dass unsere Mannschaft euch auch in Baumholder wieder als zwölften Mann braucht! Auf geht’s, holen wir uns dort wieder zusammen 3 Punkte!


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung