Erste am Mittwoch im Pokal in Rastpfuhl

Am Mittwoch (11.10.) spielt unsere 1. Mannschaft im Sparkassen-Pokal beim […]

Am Mittwoch (11.10.) spielt unsere 1. Mannschaft im Sparkassen-Pokal beim FC Rastpfuhl. Anstoß zur Partie der 4. Runde Südsaar ist um 19:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz Knappenroth.

Der Gastgeber FC Rastpfuhl wurde in der Saison 2022/2023 Vierzehnter der Schröder Liga Saar. Man musste aber trotzdem in die Verbandsliga Südwest absteigen, da es gleich fünf Teams traf, die den bitteren Gang eine Liga runter antreten mussten. Und so verbrachte der FCR erneut – neben der Saison 2017/2018 – nur eine Runde in Saarlands höchster Liga.

Wappen FC Rastpfuhl

Zahlreiche Spieler verließen den Verein, u.a. gingen mit Sinan Tomzik, Maurice Urnau, Marcel Noll und Yannick Jungfleisch gleich vier Akteure zum diesjährigen Liga-Konkurrenten FCS 2. Deswegen wurden auch viele neue Spieler verpflichtet, wie etwa Stürmer Ruddy M’Passi (früher u.a. Wiesbach) oder unsere ehemaligen Akteure Mexhid Kadrija (Gersweiler) und Torsten Büchel (Bischmisheim). In der Liga läuft es für die Mannen von Trainer Mirza Mehmedovic (37, seit 2017 beim FCR) wie geschmiert. In 12 Spielen gab es elf Siege und ein Remis – beim 0:0 gegen den FCS 2. Doch Grund sich auszuruhen gibt es für den Rastpfuhl nicht, man darf sich in der Liga keinen Patzer erlauben. Denn man steht in der Verbandsliga Südwest trotzdem auf dem 2. Platz, exakt die gleiche Punkteausbeute hat nämlich auch der mit 4 Toren bessere Tabellenführer, Schröder-Liga Mitabsteiger SC Halberg-Brebach vorzuweisen und zudem sitzt der starke FCS 2 – derzeit mit 7 Zählern Rückstand – der Mannschaft dahinter auf Platz 3 im Nacken.

Im Sparkassen-Pokal musste Rastpfuhl bislang erst einmal beim 2:1 bei Landesligist SC Ay Yildiz Völklingen antreten, die Runde zuvor trat Gegner SV Wehrden nicht an.

Unsere Sportvereinigung erlebt mit der neuerlichen Niederlage im Saar-Duell gegen Diefflen eine kleine Negativphase in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, die man nur all zu gerne schnell wieder beenden möchte. Mit dem Pokalspiel in Rastpfuhl will man sich gerne für den Liga-Alltag Selbstvertrauen holen, auch wenn man weiß, dass dieses Los neben Brebach mit das schwerste war, das sich im „unterklassigen“ Topf 2 (Topf 1 Oberliga und Schröder-Liga Saar) aufhielt. Zuletzt konnte unsere Mannschaft nicht an die guten Spiele zu Saisonbeginn anknüpfen, was sicherlich auch mit dem massiven Programm zu tun hat, welches die Wambe in dieser Saison absolvieren müssen. Die Pokal-Partie ist nun die sechste (!) englische Woche seit dem Rundenbeginn vor knapp über 2 Monaten.

Gut möglich, dass es für den ein oder anderen Spieler also mal eine Verschnaufpause geben wird, gleichwohl will unsere Mannschaft – gut aufgestellt – alles geben, um die nächste Runde in diesem Wettbewerb zu erreichen.

Die letzten Aufeinandertreffen mit dem FC Rastpfuhl gab es in der vergangenen Saison in der Schröder Liga Saar. Dabei gewann Quierschied das Hinspiel in Rastpfuhl mit 3:0. Im Rückspiel am Franzenhaus gab es im März diesen Jahres eine 0:1 Niederlage.

Der Eintritt zum Pokalspiel richtet sich nach den Preisen der Oberliga (Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre frei). Unsere Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung aus Quierschied am Mittwoch!


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung