Ein Tor in der Nachspielzeit rettet den Punkt

Spielbericht 1. Mannschaft, 14. Spieltag Schröder Liga Saar, So. 23.10.2022, SV Saar 05 Saarbrücken – Spvgg Quierschied 1:1 (1:0) Am späten Sonntag-Nachmittag war unsere 1. …

Ein Tor in der Nachspielzeit rettet den Punkt Weiterlesen »

Spielbericht 1. Mannschaft, 14. Spieltag Schröder Liga Saar, So. 23.10.2022, SV Saar 05 Saarbrücken – Spvgg Quierschied 1:1 (1:0)

Am späten Sonntag-Nachmittag war unsere 1. Mannschaft beim SV Saar 05 Saarbrücken auf dem Kunstrasenplatz am Kieselhumes zu Gast. Unsere Trainerteam konnte personell nicht aus dem Vollen schöpfen und musste die Mannschaft dementsprechend etwas umstellen. Aber auch die Heimelf hat seit Wochen personelle Probleme, und musste ebenfalls auf einige Kräfte verzichten.

Quierschieds Johannes Hell hatte nach 7 Minuten die erste richtig gute Chance der Partie. Nachdem der Ball von Johannes Reichrath zu ihm kam, tauchte er ca. 12 Meter zentral vor dem Tor auf, scheiterte aber an 05-Keeper Nicolas Schäfer. Die Gastgeber hatten ihren ersten Abschluss nach 12 Minuten zu verzeichnen, als Hokon Christian Sossah auf das kurze Eck zielte, Benny Schmitt aber mit den Füßen zur Stelle war und klären konnte.

Die Zuschauer sahen ein recht ausgeglichenes Spiel. In der 27. Minute dann die Führung des SV Saar 05. Nachdem Quierschied halblinks einen Freistoß verursachte, brachte Lars Anton den anschließenden ruhenden Ball in den Strafraum. Eric Fuhr, der vor der Saison aus Bischmisheim auf den Kieselhumes wechselte, verlängerte die Hereingabe per Kopf zum 1:0 in das Gehäuse von Benny Schmitt.

Quierschied hatte danach die Gelegenheit auszugleichen. In der 31. Minute legte Johannes Hell zurück auf Lars Brückner. Der zog ab, doch Torwart Schäfer reagierte stark und fischte den Ball aus dem rechten oberen Eck. Richtig Pech hatte Lukas Grünbeck in der 42. Minute. Nach Flanke von Fabio Klyk legte Johannes Reichrath schön auf Grünbeck ab, der schoss drauf, Schäfer war bereits geschlagen aber der Ball landete am Innenpfosten und sprang zurück in das Spielfeld. Somit blieb es beim knappen Vorsprung der 05-er, welche die eine Unachtsamkeit in der Spvgg-Abwehr zur Halbzeitführung ausnutzen konnten.

Quierschied brachte mit Matthias Krauß und Lukas Mittermüller nun zwei Offensiv-Stammkräfte, die angeschlagen nur auf der Bank Platz nehmen konnten. Direkt nach dem Wiederanpfiff hatte Saar 05 seine beste Chance des Spiels. Hokon Christian Sossah stürmte ab der Mittellinie auf Torhüter Benny Schmitt zu. Diesen umkurvte er an der Sechzehnergrenze und schoss den Ball auf das Tor. Alexander Sutter lief im Vollsprint hinterher und rettete auf der Torlinie gegen das fast sichere zweite Gegentor der Wambe. Ein toller und wie sich später herausstellen wird, wichtiger Einsatz von Alexander.

20221023 171515

Doch auch die Elf von Thomas Bettinger tauchte direkt wieder gefährlich vor dem Tor auf. Nach Kopfballverlängerung von Matthias Krauß kam Lars Brückner zum Abschluss, doch erneut rettete Nicolas Schäfer im Tor stark (49.). Bei nun einsetzendem Wind und Regen wurde es ungemütlich auf dem Feld, beide Mannschaften kämpften weiter, spielerische Highlights waren aber in der anbrechenden Abendstunde Mangelware. Quierschied drückte, große Chancen blieben nun aber aus. Erst in der 83. Minute schoss Lukas Mittermüller aus 17 Metern flach unten rechts am Saar 05-Tor vorbei.

Kurz vor dem Abpfiff gab es große Aufregung. Ein Spieler der Heimelf fiel in der 89. Minute nach einem Zweikampf auf den Boden, Saar 05 forderte Quierschied vehement und lautstark auf, den Ball in das Aus zu schießen. Als unsere Mannschaft ihren Angriff fairerweise unterbrach sprang der Spieler auf und sprintete nach hinten. Absolut keine schöne Aktion, die das ansonsten faire Spiel jetzt unnötig erhitzte und den Schiedsrichter Jörg Probst veranlasste, eine ordentliche Nachspielzeit anzusetzen. Und in dieser verursachten die nun hektisch gewordenen Gastgeber in der letzten Minute dieser Nachspielzeit noch einmal einen Freistoß für Quierschied. Die Wambe warfen alles nach vorne, auch Keeper Benny Schmitt stürmte mit. Etwa 30 Meter vor dem Tor brachte Lukas Mittermüller die Kugel rein und Johannes Reichrath köpfte den Ball doch noch zum 1:1 Ausgleich in die Maschen des SV Saar 05. Danach pfiff der Schiri ab, Quierschied rettete sich glücklich aber nicht unverdient noch einen Punkt.

Damit blieb die Bettinger-Elf das neunte Ligaspiel in Folge ungeschlagen! An diesem Sonntag kam man aber mit einem blauen Auge davon. Quierschied bewahrte sich aber dank eines guten Kampfes und der erneut stimmenden Leidenschaft vor der Niederlage. Bezeichnend war die starke Rettungstat von Alexander Sutter in der 46. Minute und damit, dass es sich immer lohnt niemals eine Situation herzuschenken. Nun hoffen wir auf eine gute Trainingswoche und auf dem heimischen Platz bereits am Samstag wieder auf eine starke Leistung, bei der die meisten Spieler dann hoffentlich auch wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte sind.

Denn diese braucht unser Team um erfolgreich zu sein. Zu Gast wird der SV Hasborn sein, der am Samstag einen 6:0 Sieg gegen den FC Rastpfuhl erzielte. Anstoß ist am Samstag (29.10) um 16:30 Uhr am Franzenhaus.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 



Bildquellen

  • Die Tri-Turtles in Kirkel: Ralph Klein

Das könnte Ihnen auch gefallen: