Homburg siegt mit 4:0 bei Koblenz

Nach der Niederlage gegen Elversberg konnte der FC Homburg wieder einen Dreier einfahren. Die Mannschaft von Trainer Mink siegt in Koblenz mit 4:0.

Verletzungsbedingt konnten Daniel di Gregorio, Patrick Lienhard und Serkan Göcer nicht an der Partie teilnehmen.

Nach 21 Minuten brachte Marco Hingerl die Homburger in Führung, Hoffmann erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0 aus Sicht der Grün-Weißen (41.). Nach der Pause hatte Koblenz weiterhin nichts entgegenzusetzen und mit der Gelb-Roten Karte gegen Julius Schell (61.) war die Partie entschieden.

Den Entstand stellte Marcel Carl mit einem Doppelpack her (64. / 71.).

Homburg rangiert in der Regionalliga nun wieder vor der SV Elversberg auf Rang fünf, kann aber noch von Bayern Alzenau auf Rang 6 verdrängt werden.

Am kommenden Samstag trifft Homburg im eigenen Stadion auf den FSV Frankfurt. Anstoß ist um 14:00 Uhr.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung