Saarland: 32 neue Covid19-Infektionen

Das Robert-Koch-Institut hat am frühen Mittwochmorgen 32 neue Covid-19-Infektionen für das Saarland gemeldet. Auch die Zahl der an oder mit Corona verstorbenen Personen steigt leicht.

Damit steigt die Zahl der positiven Testungen im Saarland seit Pandemiebeginn auf 41.304 Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Saarland sinkt von 20,5 auf 19,4.

Die Zahl der an oder mit Covid-19 verstorbenen Personen steigt um eins auf 1018.

Blick in die Landkreise

Die niedrigsten Inzidenzwerte verzeichnen weiterhin die Landkreise St. Wendel (8,0) und Merzig-Wadern (9,7). Die höchste Inzidenz weist der Landkreis Neunkirchen aus, dort sank der Wert von 25,1 (gestern) auf nun 23,6.

Der Regionalverband Saarbrücken weist eine 7-Tage-Inzidenz von 22,8 aus (24,9 Vortag), der Landkreis Saarlouis liegt bei 22,1 und der Saarpfalz-Kreis bei 19,0.

Blick auf Bundesebene

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Mittwochmorgen vorläufig 1.455 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Das waren 55 Prozent oder 1.799 Fälle weniger als am Mittwochmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 15,5 auf heute 13,2 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 36.700 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 22.200 weniger als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 137 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung