Bau der Aufbereitungsanlage am Hammerkopfturm beginnt

RAG informiert

Die RAG startet in diesen Tagen mit dem Bau einer Grubenwasseraufbereitungsanlage am Standort Fischbach-Camphausen. Sie ist Teil der Umsetzung des Grubenwasserkonzepts der RAG und mit der Bergbehörde sowie dem saarländischen Umweltministerium abgestimmt und verfolgt das Ziel, Schwebstoff vom Grubenwasser zu trennen. Die Anlage besteht aus einem Rundeindicker und einem Sedimentationsbecken, in dem sich die Sedimente absetzen können, bevor das klare Wasser in den Fischbach geleitet wird. Die Sedimente werden regelmäßig entfernt und material- und umweltgerecht entsorgt.
Lieferengpässe im Rahmen der Corona-Pandemie haben nach Angaben der RAG zur Verzögerung des Baubeginns geführt. Die Arbeiten sollen aber planmäßig Mitte 2023 beendet werden – zumindest, wenn es nicht zu weiteren unerwarteten Verzögerungen kommt. Während der Bauphase ist durch Materialtransporte mit einem erhöhten LKW-Aufkommen zu rechnen. In der Betriebsphase reduziert sich der LKW-Transport auf ein bis zwei Fahrten im Monat. Weitere Informationen bei der RAG. 

Werbung

QuelleGemeinde Quierschied



Bildquellen

  • Aktuelles aus Quierschied: Sebastian Zenner

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung