ASAHI Karateclub
ASAHI Karateclub | Bild: Karate Friedrichsthal Asahi

Zu diesem Lehrgang trafen sich interessierte Karatekas aus dem eigenen Club sowie befreundeten Vereinen aus dem Saarland und der Pfalz.
Sigi Wolf, der eigens aus Mannheim angereist war, hat sich seit vielen Jahrzehnten auf Selbstverteidigung spezialisiert.

Auch dieses Mal war der Lehrgang gut besucht und eine Bereicherung für alle Teilnehmer. In gewohnter Weise, wie immer kameradschaftlich und locker, demonstrierte er viele Techniken und ließ sie am Partner üben. Er korrigierte die Fehler und beantwortete geduldig alle Fragen.
Nach knapp 3 Stunden war der Unterricht beendet. Nach jedem Lehrgang gibt Sigi den Karatekas als oberstes Gebot mit auf den Weg: Jeder Streit und jeder Kampf, der friedlich beendet wird bzw. nicht zustande kommt, ist ein gewonnener Kampf! Lieber sollte man versuchen zu schlichten, das sei die wahre Stärke!

Nach dem Lehrgang fanden dann bundesweite Dan- Prüfungen im stiloffenen Karate statt. Dieser Termin hat sich mittlerweile in Friedrichsthal etabliert. Mit 20 Dan-Anwärtern wurde die hohe Zahl der Prüflinge vom Vorjahr noch übertroffen!

Vier Mitglieder aus dem eigenen Verein stellten sich der Herausforderung und wollten die neuen Graduierungen zum 3. bzw. 4. Dan erreichen.

Unter den kritischen Augen der Prüfer Sigi Wolf (9. Dan) aus Mannheim, Manfred Engel (7. Dan) aus St. Wendel und Günter Gard (6. Dan) aus Friedrichsthal zeigten alle ihr Können. Geprüft wurde dabei vom 1. bis zum 5. Dan.

Alle Beteiligten konnten die Trainer mit ihren guten Leistungen überzeugen und bestanden mit Bravour ihre Prüfung. Nach einem langen und anstrengenden Tag erhielten dann alle die neuen Urkunden.



Bildquellen

  • ASAHI Karateclub: Karate Friedrichsthal Asahi
Werbung