Werbung

Home » Richtlinie für das Einsenden von Inhalten

Richtlinie für das Einsenden von Inhalten

Wir freuen uns über Ihre Texteinsendungen. Um einen möglichst reibungslosen und vor allem für beide Seiten erfolgreichen Ablauf zu gewährleisten, sind einige wichtige Punkte zu nennen. Bitte achten Sie daher die folgenden Punkte.

Rechtschreibung / Grammatik

Wir bitten Sie, vor der Einsendung von Inhalten den Text noch einmal gründlich zu lesen, um etwaige Rechtschreib- und Grammatikfehler korrigieren zu können.

Wir räumen uns das Recht ein, Meldungen zu kürzen, zu korrigieren und etwaige unsachliche Formulierungen abzuändern. Sollten Sie Zitate verwenden, bitten wir Sie, diese wörtlich, in Anführungszeichen gesetzt sowie mit Quelle anzugeben.

Rechte am Bild / Text / Quellennachweis

Reichen Sie uns niemals Texte zur Veröffentlichung ein, die die Rechte Dritter verletzen. Verfassen Sie ihre Texte daher stets selbst und vermeiden Sie es, Textpassagen aus fremden Inhalten zu kopieren. Bitte beachten Sie, dass das Kopieren von Texten rechtliche Schritte nach sich ziehen kann. Sie sind als Autor für die Texte verantwortlich.

Bei Einsendung von Bildern achten Sie bitte auf die Wahrung der Bildrechte. Sie gewähren uns das Recht zur unbegrenzten, honorarfreien Veröffentlichung im Regio-Journal – online und Druck. Außerdem bestätigen Sie uns mit Übersendung von Bildmaterial, die Rechte an dem Bild zu besitzen sowie die Einverständnis zum Abdruck und Einreichung bei den gezeigten Personen eingeholt haben.

Wichtig: Bitte nennen Sie uns im Pressetext das anzugebende Recht am Bild (Bildquelle: Max Mustermann)

Aktualität & Sachlichkeit & Quellenangabe

Achten Sie bei Einreichung Ihrer Nachrichten auf Aktualität, damit die Mitteilungen nicht an Relevanz verlieren. Außerdem ist es wichtig, dass Ihre Texte sachlich und objektiv verfasst sind. Wir veröffentlichen keine Nachrichten, die der “Effekthascherei” dienen. Vermeiden Sie in Großbuchstaben verfasste Texte, massenhafte Ausrufezeichenarmeen (!!!!!!!!) und konzentrieren Sie sich auf die journalistischen “W-Fragen“: Wer, Was, Wann, Wo, Wie, Warum und Woher.

Geben Sie immer mindestens eine Quelle an. Meldungen ohne oder mit nicht nachvollziehbarer Herkunft werden wir nicht veröffentlichen. Als Verfasser unterliegen Sie der Sorgfaltspflicht. Recherchieren Sie lieber zu viel als zu wenig und achten Sie auf die korrekte Wiedergabe der Sachverhalte. Wahren Sie bei Ihrer Einsendung die Rechte anderer Personen. Setzen Sie keine Gerüchte in die Welt oder beziehen Sie sich auf Hörensagen.

Was wir definitiv ablehnen

Unterlassen Sie in Ihrer Meldung explizite Werbung für Parteien, Unternehmen oder sonstige Institutionen. Bitte achten Sie darauf, dass wir keine kostenpflichtigen Termine veröffentlichen. Sprechen Sie uns im Falle einer Veranstaltung/Event an und wir unterbreiten Ihnen ein günstiges Angebot. Beachten Sie bitte, dass Ihre Veröffentlichungen Bezug zur Region haben muss. Wir sehen Meinungsfreiheit als hohes Gut an, doch werden nie extremistische, staatsgefähredende oder “rechte” oder “linke” Hetzparolen veröffentlichen.