Wintereinbruch: Autobahn GmbH sieht keine Engpässe bei Streugut

Der starke Wintereinbruch in Teilen Deutschlands hat bisher offenbar nicht dafür gesorgt, dass Streumittel für die Autobahnen knapp werden.

„Es sind bisher keine Engpässe beim Streugut zu verzeichnen, die Lage ist unter Kontrolle“, sagte ein Sprecher der Autobahn GmbH des Bundes der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Die Meistereien der Autobahn GmbH hätten sich umfassend auf die Wintersaison vorbereitet, ergänzte er.

Der Verkehr im bundesweiten Streckennetz laufe bisher weitgehend störungsfrei. Insgesamt seien rund 2.000 Räumfahrzeuge einsatzbereit. „In rund 400 Salzhallen und Silos bundesweit ist Material bevorratet, um die Streufahrzeuge zu versorgen.“ Sollte es notwendig sein, dass rund um die Uhr gestreut und geräumt werden müsse, seien alle verfügbaren Straßenwärter durch den Winterdienst gebunden, sagte der Sprecher.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung