Inlandstourismus legt zu

Im Oktober 2023 haben die Beherbergungsbetriebe ein Deutschland 44,6 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste verbucht.

Das waren 1,2 Prozent mehr als im Oktober 2022, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. Gegenüber Oktober 2019, dem Vergleichsmonat vor der Corona-Pandemie, lagen die Übernachtungszahlen um 2,3 Prozent niedriger.

Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland war mit 37,6 Millionen um 0,8 Prozent höher als im Vorjahresmonat, im Vergleich zum Oktober 2019 waren es 0,8 Prozent weniger Übernachtungen. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,9 Prozent auf 7,0 Millionen, lag damit aber noch 9,8 Prozent unter dem Vorkrisenniveau.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung