DAX dreht am Mittag leicht ins Minus

Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursverluste verzeichnet.

Gegen 12:38 Uhr wurde der DAX mit rund 15.619,12 Punkten berechnet. Dies entspricht einem leichten Minus von 0,09 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag, der mit einem Rekord-Schlusskurs ein erfreuliches Ende fand.

An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Merck, BMW und Vonovia. Die Anteilsscheine von MTU, Adidas und Siemens rangieren am Ende der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 28.941,52 Punkten geschlossen (-0,40 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,2114 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8255 Euro zu haben. Der Goldpreis zeigte sich unverändert, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.871 US-Dollar gezahlt. Das entspricht einem Preis von 49,66 Euro pro Gramm. Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 71,53 US-Dollar, das waren 22 Cent oder 0,31 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.





Werbung