Autorin Alice Hasters unterstellt Wagenknecht Nationalismus

Die Bestseller-Autorin Alice Hasters wirft Sahra Wagenknecht und ihrer neu gegründeten Partei Nationalismus und ein falsches Verständnis von linker politischer Haltung vor.

Die Bestseller-Autorin Alice Hasters wirft Sahra Wagenknecht und ihrer neu gegründeten Partei Nationalismus und ein falsches Verständnis von linker politischer Haltung vor. „Mein größtes Problem mit ihr ist ihr Nationalismus“, sagte Hasters der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Wagenknecht werfe einer sogenannten Elite vor, sich nur um sich selbst zu kümmern, „aber sie tut dasselbe wie die angeblichen Lifestyle-Linken, wenn sie sagt, Deutschland müsse sich mehr abgrenzen, damit es den Leuten hier besser geht“, so die Autorin. Sie frage sich: „Warum kann Wagenknecht nicht einfach jungen Menschen die Hand reichen, die auch von linken Emotionen getrieben sind? Warum sagt sie nicht: Es ist gut, dass ihr euch gegen Diskriminierung einsetzt.“

Wagenknecht, langjährige Spitzenpolitikerin der Linken, hatte am Montag die Gründung einer eigenen Partei namens „Bündnis Sahra Wagenknecht“ verkündet.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung