Polizei
Polizeisirene

Zwei Trunkenheitsfahrten innerhalb einer Stunde beendet

Saarbrücken (ots) – In den frühen Morgenstunden des 18. Oktober 2019 haben Bundespolizisten in zwei Fällen einen guten Riecher bewiesen. Zunächst fiel ihnen in der Metzer Straße in Saarbrücken auf Höhe des Kreisels gegen 03:45 Uhr ein Fahrzeug mit französischem Kennzeichen auf. Da der Peugeot mehrmals die mittlere Fahrbahnmarkierung deutlich überquerte, wurde das Fahrzeug angehalten und der Fahrer überprüft. Auf Befragen gab dieser an, zwei Bier getrunken zu haben. Der anschließende Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,22 Promille, so dass es wohl doch mehr gewesen sein dürfte. Zur weiteren Bearbeitung wurde der 32-jährige Franzose in die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt verbracht. Auf dem Rückweg zur eigenen Dienststelle an der Goldenen Bremm stoppte die gleiche Streife um 04:30 Uhr im Deutschmühlental einen weiteren PKW mit französischen Kennzeichen. Bei der Kontrolle wurde aus dem Fahrzeug kommender Alkoholgeruch wahrgenommen. Außerdem entdeckten die Beamten hinter dem Fahrersitz mehrere geleerte Bierdosen. Obwohl der 53-jährige Franzose nur ein Bier getrunken haben wollte, ergab der Atemalkoholtest 1,72 Promille. Der in Forbach wohnende Mann wurde ebenfalls der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt zugeführt. Beide Fahrer erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Bundespolizeiinspektion Bexbach


Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Vorgestellter Artikel kaufen

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen