Werbung
Toyota Red Deal
Polizei
Polizeisirene

Zoll prüfte Wach- und Sicherheitsdienste

Kaiserslautern, Landau, Saarbrücken (ots) – Am 15. November kontrollierte das Hauptzollamt Saarbrücken im Saarland und im südlichen Rheinland-Pfalz Wach- und Sicherheitsdienste.

Es wurden insgesamt 87 Arbeitgeber und 140 Arbeitnehmer geprüft. Ziel der Überprüfungen war die Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung. An den Standorten Kaiserslautern, Landau und Saarbrücken waren im Laufe der Kontrollmaßnahme insgesamt 64 Zöllner im Einsatz.

Bei den Prüfungen haben sich bisher 40 Verdachtsmomente ergeben, die weiterer Überprüfungen bedürfen, darunter u.a.:

– 20 x Vorenthalten der Sozialversicherungsbeiträge (§ 266 a
Strafgesetzbuch: Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt)
– 11 x Unterschreitung des Mindestlohns
– 4 x Leistungsbetrug
Die Beschäftigten wurden unter anderem zu ihrem Arbeitgeber, der Dauer des Arbeitsverhältnisses, dem Lohn und den Arbeitszeiten befragt. Im Rahmen der Auswertungen wird entschieden, ob sich eine Geschäftsunterlagenprüfung der jeweiligen Unternehmen anschließt.

Die Auswertung der Überprüfungen dauert noch an. Die Kontrollen des Hauptzollamts Saarbrücken waren Teil der deutschlandweit durchgeführten Prüfungen bei Wach- und Sicherheitsdiensten.

Bild (sofern vorhanden)

Quelle: Hier lesen

Original verfasst durch: Hauptzollamt Saarbrücken

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.