Wir stellen vor: Gigaset Climate

Gigaset hat Ende September einen neuen Sensor vorgestellt: Der Gigaset climate misst Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum und übermittelt diese Werte an die Heizungssteuerung. Somit erhöht sich die Messgenauigkeit und das umfassende Smart-Home-System der Bocholter Telekommunikationsexperten wird noch intelligenter.

Gigaset hat Ende September einen neuen Sensor vorgestellt: Der Gigaset climate misst Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum und übermittelt diese Werte an die Heizungssteuerung. Somit erhöht sich die Messgenauigkeit und das umfassende Smart-Home-System der Bocholter Telekommunikationsexperten wird noch intelligenter.

Das intelligente Heizsystem von Gigaset haben wir bereits in einem älteren Artikel vorgestellt (hier nachzulesen).  Mit dem System können Sie ihre bestehende, nicht „smarte“ Heizungsanlage durch intelligente Technik aufwerten und so punktgenau die für Sie perfekte Temperatur und das optimale Raumklima erzeugen.

Möglich wird dies durch die Kombination von elektronischen, intelligenten Heizkörper-Thermostate in Verbindung mit der „Gigaset Base“. Dort programmieren Sie ihre individuellen Heizzeiten tages- und minutengenau.

Mit dem „Gigaset climate“-Sensor ist es möglich, die Temperatur an einer beliebigen Position im Raum zu messen und an die Thermostate zu senden. Hierdurch wird das Messergebnis sehr genau und die individuelle Wunschtemperatur lässt sich noch einfacher er erreichen.

Die Zuverlässigkeit des Systems steigt.

Durch das integrierte Hygrometer misst der Sensor permanent die relative Luftfeuchtigkeit. Bei Überschreitung von allgemeingültigen Werten warnt die App vor zu hoher oder zu niedriger Luftfeuchtigkeit. Hierdurch kann in den Räumen Schimmel vorgebeugt werden und das Wohlbefinden steigt spürbar an, da sich die Temperatur und das Raumklima perfekt steuern lassen.

Verwendet man zusätzlich die Tür- und Fenstersensoren des deutschen Herstellers (Sensornamen „door“, „window“ und „universal“), können Sie auch automatisch die Thermostate abschalten lassen, sobald ein Fenster geöffnet wird. Dann ist das System „komplett“.

Bildquellen:

  • Detailaufnahme des Gigaset Climate: Regio-Journal
  • Verpackungsinhalt Gigaset climate: Regio-Journal
  • Gigaset „climate“: Gigaset Communications
  • Gigaset „climate“: Gigaset Communications
  • Verpackung des Gigaset climate: Regio-Journal