Deutsch Deutsch Français Français English English
Polizei
Polizeisirene

Winterliche Witterungsverhältnisse halten die Polizei in Wadern in Atem

Werbung
 

Losheim-Weiskirchen-Wadern-Nonnweiler-Nohfelden (ots) – Gestern nachmittag ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Nordsaarland in Wadern aufgrund winterlicher Verhältnisse, insbesondere durch Schneefall und überfrierende Nässe, 24 Verkehrsunfälle mit Sachschaden sowie 30 sonstige Gefahrenstellen im öffentlichen Verkehrsraum, insbesondere auch auf Autobahnen. Ursächlich hierfür waren meist umgestürzte Bäume und querstehende, die Fahrbahn blockierende, Lastkraftwagen.

Darüber hinaus war gestern gg. 12:50 Uhr auch ein Verkehrsunfall mit verletzten Fahrzeuginssasen zu beklagen. Ein PKW-Fahrer befuhr mit noch zwei Insassen die Landstraße L 375 von Britten kommend in Richtung Mettlach. Im Bereich eines abschüssigen und winterglatten Teils der Fahrbahn geriet er nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Lkw eines 46jährigen aus dem Kreis Birkenfeld zusammen. Alle drei Insassen im Pkw wurden verletzt. Zum Unfallzeitpunkt befand sich der Lkw-Führer nicht im Fahrzeug. Er war aufgrund der Fahrbahnglätte ausgestiegen und hielt sich hinter dem Lkw auf. Zwei Insassen wurden in die SHG-Klinik nach Merzig und ein Insasse in die St. Elisabeth-Klinik nach Saarlouis verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 10.000,- EURO. Zwei RTW und ein Abschleppdienst Bohr waren vor Ort. Die Landstraße war bis 17:10 h voll gesperrt.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeiinspektion Nordsaarland

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Ähnliche Artikel

Bildquellen