Polizei Saarland Bild: © Saarland.de
SAL Polizei / Bild: Landespolizeipräsidium Saarland

Weitere Zeugen gesucht: St. Ingberter aufgepasst!

Die Polizei St. Ingbert sucht weitere Zeugen für einen Verkehrsunfall mti anschließender Fahrerflucht sowie einem Wohnungseinbruch im Akazienweg. Weiterhin konnten am Waldrand in St. Ingbert-Rohrbach am 07.03.2018 Hilferufe gehört werden. Diese konnten nun zugeordnet werden, sodass auch dieser Fall geklärt ist.

Verkehrsunfall mit Flucht in der Albert-Weisgerber Allee

Am Mittwochnachmittag, kam es in der Zeit zwischen 15 und 16 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Albert-Weisgerber-Allee. Ein bislang unbekannter Fahrer befuhr mit seinem Fahrzeug die Albert-Weisgerber-Allee, vermutlich aus Richtung Karl-Uhl-Straße kommend, in Richtung Ensheimer Straße. In Höhe des Anwesens Albert-Weisgerber-Alle 71 stieß er mit seiner rechten Fahrzeugseite gegen den linken Außenspiegel des dort ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand in Längsaufstellung geparkten PKW der Geschädigten. Hierbei entstand leichter Sachschaden. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallörtlichkeit.

Mögliche Zeugen werden dazu aufgefordert, sich bei der Polizei St. Ingbert zu melden (06894/1090).

Wohnungseinbruchsdiebstahl im Akazienweg

Im Laufe des Tages wurde durch bislang unbekannte Täter in ein Wohnanwesen im Akazienweg eingebrochen. Die Täter nutzten aus, dass die Hauseigentümer nicht zu Hause waren und hebelten die Terrassentür auf. Anschließend durchsuchten sie das gesamte Wohnanwesen und entkamen unerkannt. Der Einbruch wurde im Nachgang durch Angehörige der Geschädigten entdeckt und der Polizei gemeldet.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Sollten Zeugen sachdienliche Hinweise geben können, so werden sie gebeten, sich mit der Polizei St. Ingbert in Verbindung zu setzen (06894/1090).

Hilferufe am Waldrand in St. Ingbert-Rohrbach

Am Abend des 07.03.2018 ergingen bei der Polizei St. Ingbert gegen 20:10 Uhr mehrere Mitteilungen über Hilferufe im Bereich des Waldrandes von St. Ingbert-Rohrbach. Die Hilferufe konnten auch durch die sofort vor Ort entsandten Polizeikräfte im Bereich des Weingangsweges wahrgenommen werden. Die durchgeführte Nachschau ergab, dass ein Anwohner der Willi-Graf-Straße sich auf seinem Balkon ausgesperrt und keine Möglichkeit mehr hatte, ins Hausinnere zu gelangen. Er verharrte bereits seit einer halben Stunde in der Kälte und hoffte durch die Hilferufe auf seine Situation aufmerksam zu machen. Über Angehörige konnte zeitnah ein Zweitschlüssel an die Örtlichkeit beordert werden, so dass dem Hilfesuchenden sofort die Tür wieder geöffnet werden konnte. Zu gesundheitlichen Schädigungen kam es bei dem 86-jährigen Mann nicht.

Bildquellen:

  • Polizei Saarland: Landespolizeipräsidium Saarland
X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen