Walpershofen: Blutverschmierter Einbrecher festgenommen *UPDATE*

*UPDATE* Am Montagmittag meldete eine Anwohnerin des “Blumenviertels” in Walpershofen einen Einbrecher. Die Beamten der Polizeiinspektion Köllertal konnten den Mann unmittelbar nach der Tat an einer Saarbahnhaltestelle mit Verletzungen am Bein sowie einem blutverschmierten T-Shirt auffinden und vorläufig festnehmen. Die Polizei gab nun weitere Details der Tat bekannt.

Der Täter verletzte sich offenbar beim Einsteigen in das rückwärtig gelegene Fenster (welches er eingeschlagen hatte) am Bein. Beim dem Beschuldigten wurde Schmuck, den er zuvor aus dem Anwesen entwendet hatte, aufgefunden.

Der Beschuldigte wurde an Beamte der LPP 216 übergeben und von diesen zum Zwecke der Haftprüfung dem Polizeigewahrsam zugeführt.

*Update 15:24 Uhr*

Wie die saarländische Landespolizei mitteilt, handelt es sich bei dem Täter um einen 39jährigen Mann aus Serbien. Bei seiner Tat hat er den Rollladen an der Rückseitig gelegenen Terrassentür hochgedrückt und die Glasscheibe der Tür eingeschlagen. Im haus durchsuchte er mehrere Schränke und Schubladen und entwendete eine Uhr sowie mehrere Schmuckstücke. Bei der Festnahme hatte er das Diebesgut noch bei sich.

Der Serbe ist bereits zu einer einjährigen Bewährungsstrafe wegen versuchter räuberischer Erpressung verurteilt.

Derzeit wird geprüft, ob der Mann noch für weitere Taten in Frage kommt.

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen