Werbung
Toyota Red Deal
Die Hellas 05 BIldstock informiert
Aktuelles von der Hellas 05 Bildstock | Bild: Regio-Journal

Vorwürfe der Wettbewerbsverzerrung

Hellas Bildstock II unterlag in der Partie durchaus überraschend mit 3:1 gegen eine abgeschlagen platzierte Borussia Neunkirchen II (Tabellen-Vorletzter). Zu Beginn des Spieltags hatten die Neunkircher lediglich 6 Punkte auf dem Konto, während Bildstock mit 30 Punkten auf Tabellenplatz 1 lag.

Auch das Torverhältnis sprach eine deutliche Sprache: Bildstock schoss 70 Tore bei lediglich 12 Gegentreffern, Neunkirchen schoss nur 17 Tore, kassierte jedoch 63 Treffer.

Da ist der Endstand von 3:1 für Neunkirchen durchaus überraschend.

Wie Bildstocks Trainer Dirk Weishaar nun sagt, kam dieses Ergebnis aus Sicht der Bildstocker nur durch den Einsatz mehrerer Saarlandliga-Spieler zustande.

Die Torschützen der Borussia (Frisell Hunter (2 Tore) und Josef Hindi (1 Tor)) gehören laut „FuPa“ zum Saarlandliga-Kader der Borussia.

Weiterhin standen mit Tim Braun und Vincenzo Accursio zwei weitere Saarlandliga-Spieler im Kader.

Dirk Weishaar: „Es ist mir unverständlich, wie eine Mannschaft, die auf dem vorletzten Tabellenplatz ist und somit weder mit dem Auf- noch dem Abstieg irgendwas zu tun hat, gegen unsere zweite Mannschaft plötzlich mit vier Saarlandligaspieler aufläuft. Es tut mir leid, aber in meinen Augen ist so etwas Wettbewerbsverzerrung. Diese Punkte sind am Ende der Saison so entscheidend über einen Auf-, bzw. Abstieg.

Neben den genannten Spielern berichtet der Bildstocker Trainer von weiteren Nachnominierungen von Saarlandliga-Spielern in der Halbzeitpause. Diese können wir stand jetzt nicht verifizieren.

Dass Spieler aus der Saarlandliga in der Kreisliga eingesetzt wurden, ist unbestritten, dass ausschließlich diese Spieler die Tore für die Borussia schossen und so den Sieg sicherten, ist ebenfalls nicht von der Hand zu weisen. Dass dies regelkonform und zulässig ist, scheint ebenfalls richtig zu sein.

So begründete ein Verantwortlicher der Borussia aus Neunkirchen die Einsätze damit, dass gerade Hunter und Hindi keine Stammspieler in der „Ersten“ seien und so zu Spielzeit kommen würden. Die weiteren eingewechselten Spieler wären Rückkehrer aus langen Verletzungen und daher in der 2. Mannschaft eingesetzt.

Man darf den Einsatz solcher, zumindest „potenziellen“ Top-Saarlandligaspielern in der Kreisliga dennoch als „maximal ungeschickt“ bezeichnen. Insbesondere dann, wenn man sie gegen den aktuellen Tabellenführer einsetzt und sich so – zumindest indirekt – in das „Aufstiegsrennen“ einmischt.

Vielleicht lag es aber auch einfach daran, dass man am 1. Spieltag gegen Bildstock mit 11:00 im Stadion am Maybacher Weg unterging – und auch eine Woche vor der Rückrundenpartie gegen Bildstock ein weiteres Heimspiel mit 0:14 gegen Schwarzenbach II verlor. Vermutlich wird man es nie erfahren. Auch wenn es nach den Statuten „in Ordnung“ war, bleibt ein bitterer Beigeschmack.

Bleibt nun abzuwarten, ob der Verein in der Partie am 19.4.2020 gegen Limbach II sowie am 5.4.2020 gegen Calcio Neunkirchen ebenfalls mit einer solch „optimierten“ Mannschaft aufläuft und so sich neutral im Aufstiegskampf verhält.

Abschließend bleibt ein „Geschmäckle“. Dass auch bei der Hellas Bildstock II regelmäßig Spieler, die in der „Ersten“ keine Einsatzzeit bekommen, in die 2. Mannschaft transferiert werden, darf nicht vergessen werden. Übrigens: Am 18. Spieltag der Saison 2018/2019 war es die Hellas 05, die die Punkte aus dem Spiel gegen Bexbach am „grünen Tisch“ aberkannt bekommen haben – weil Sie nicht spielberechtigte Spieler der 1. Mannschaft einsetzte.

Ähnliche Artikel

Bildquellen