Vorschau: SV Habach zu Gast am Maybacher Weg

Am Sonntag trifft die Hellas Bildstock in ihrem Heimspiel auf den SV Habach. Die Mannschaft von Trainer Michel Cimini erwartet ein schweres Spiel, die Trendwende muss dringend eingeleitet werden, um nicht in der Liga den Anschluss zu verlieren.

Nachdem nach sieben Spielen nur fünf Punkte zu Buche stehen, steigt der Druck langsam an. Waren die ersten fünf Spiele gegen direkte Aufstiegskandidaten noch – zum Teil – als “Bonuspunkte” zu sehen, gingen mit den Niederlagen gegen Einöd-Ingweiler und bei der SG Bostalsee gleich sechs Punkte gegen direkte Konkurrenten verloren. So zeigte die Hellas in der ersten Halbzeit gegen die SG Bostalsee eine extrem schwache Leistung, um in der zweiten Halbzeit ihre Stärken aufblitzen zu lassen und aus einem 5:1 Rückstand noch ein 5:4 zu machen. Selbst der Ausgleich lag noch in der Luft.

Die „Erste“ gegen Habach

Mit Habach wartet jetzt ein stärkerer Gegner und man sollte gewarnt sein. Mit einer Leistung wie in der zweiten Halbzeit des letzten Spiels sollte es jedoch möglich sein, Habach zu schlagen und den „Bock umzustoßen“. Denn: Die Hellas braucht Punkte, um nicht in der Liga den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren.

Die Partie findet am Sonntag, 23.09. ab 15 Uhr im Stadion am Maybacher Weg in Bildstock statt.

Die „Zweite“ gegen Altstadt – Siegesserie fortsetzen!

Zuvor spielt die 2. Mannschaft der Hellas 05 Bildstock in der Kreisliga A. Die Mannschaft von Trainer Walter Thorn liegt derzeit auf Platz 6, punktgleich mit dem kommenden Gegner aus Altstadt II.

Von den letzten fünf Spielen konnte die „Zweite“ vier Spiele gewinnen. Gegen Altstadt kommt nun ein starker Gegner ins Stadion am Maybacher Weg. Mit einem Sieg könnten die Bildstocker den vierten Sieg in Folge schaffen und ihren Tabellenplatz im oberen Drittel festigen.

Anstoß ist um 13:15 Uhr im Stadion am Maybacher Weg in Bildstock.

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen