Kay Ray | Bild: Andreas Elsner
Kay Ray | Bild: Andreas Elsner

Völklinger Kulturmeile startet in Herbstsaison

Nahtlos geht das städtische Kulturprogramm in die neue Spielzeit über. Allein im Herbst 2018 werden 13 Veranstaltungen in den verschiedenen Spielstätten der „Völklinger Kulturmeile“ angeboten. Neben Kinder-Weihnachtstheater, dem Konzert “Schlagerzeit” mit Jens Wagner stehen auch Auftritte der Comedians Hans Werner Olm und Kay Ray auf dem Programm. Der Kartenvorverkauf beginnt ab sofort.

Gemeinsam mit den Partnern vom Theaterverein Titania Völklingen, dem Kongresszentrum der SHG-Kliniken Völklingen, dem Freundeskreis für Musik in der Versöhnungskirche, der Agentur Stars & More Roland Radmann und der Volkshochschule Völklingen wurde eine übersichtliche Programmbroschüre herausgegeben, welche bei der Tourist-Information Völklingen sowie im Bürgerbüro im Neuen Rathaus erhältlich ist. Darüber hinaus ist das Programmheft an vielen Auslegestellen in der Umgebung zu finden.

Der Name „Völklinger Kulturmeile“ steht nicht nur für ein breit gefächertes, attraktives Kulturprogramm, sondern auch für die geographische Verknüpfung der einzelnen Veranstaltungsstätten. Hierzu gehören beispielsweise die Kulturhalle in Völklingen-Wehrden, die Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte sowie der historische Festsaal im Alten Rathaus.

Zaubershow – Maxim Maurice präsentiert: “Die abendfüllende Zaubershow”

Fr., 19.10.2018, 20.00 Uhr – Kongresszentrum der SHG-Kliniken Völklingen

Der Magier Maxim Maurice präsentiert seine neue Show „Secrets“. Magisch wird Maxim Maurice seine Assistentin wie eine Ziehharmonika zusammenfalten, sie mit Schwertern in einem Karton durchbohren und sogar eine Zuschauerin schweben lassen. Viele Spezialeffekte mit Licht, Pyro, Feuer, Nebel machen die Show zu einem unvergesslichen Abend voller Magie. Seine Illusionen wurden für ihn in ganz Europa und sogar in Amerika gebaut. Hoch modern zum Teil mit Bildschirmen ausgestattet erwartet die Zuschauer innovative und rätselhafte Zauberkunst.
Veranstalter: Kongresszentrum der SHG-Klinken Völklingen

Theater – Die Tanzwerker: Das Glyck und der Tod

Do., 27.10.2018, 13.00 Uhr – Kulturhalle Schülervorstellung
Do., 27.10.2018, 19.30 Uhr – Kulturhalle

Mit dem Tanztheaterstück „Das Glyck und der Tod“ erwartet die Zuschauer eine farbenfrohe und tiefsinnige Tanztheaterinszenierung von Die TanzWerker. Diese kurzweilige Aufführung befasst sich mit den alltäglichen Themen im Leben, wer hat das Glyck verdient und wer den Tod? Und warum hören wir nicht einfach auf unser Herz? Die Tanztheaterinszenierung beschreiben die TanzWerker liebevoll als fantasievolles Tanz- und Sprachtheater, inszeniert mit gekonnten Stilbrüchen an Schauspiel und Rap.
Veranstalter: Förderverein Ambulantes Hospiz St. Michael Völklingen mit Unterstützung der Stadt Völklingen (Veranstaltungsmanagement)

Comedy – Hans Werner Olm: „Happy Aua“

Sa., 03.11.2018, 20.00 Uhr – Kulturhalle

Hans Werner Olm ist ein Komik- und Kabarett Klassiker der speziellen Art. Seit fast vierzig Jahren im Geschäft gilt er als Steinbruch für viele, die sich in diesem mittlerweile inflationären Genre versuchen. Kopfüber ins Chaos! Mit geschliffenen Tabubrüchen bietet Hans Werner Olm in seinem Programm HAPPY AUA eine unabgewogene Auswahl altbewährter und neuer Rezepte für die Bewältigung unserer verstrahlten Existenz. Vor Olm ist Niemand sicher – Nicht mal er selbst.
Veranstalter: Stadt Völklingen

Konzert – Carbon & Stahl: Paris Gadjo Club und “SWINGING THE CHORO”

Do., 08.11.2018, 19.30 Uhr – Festsaal Altes Rathaus

Das Quartett aus Paris spielt Jazz-Manouche in der Tradition des „Hot Club de France“, der Musik von Django Reinhard, auf höchstem internationalem Niveau. Das neuste Programm widmet sich der brasilianischen Choro-Musik. Die sowohl virtuosen, wie auch einfühlsamen Melodien aus Brasilien passen harmonisch perfekt zur Tonsprache des Manouche.
Veranstalter: Stadt Völklingen (Kultur)

Kabarett – Das Homburger Frauenkabarett präsentiert „Neues aus dem Spätmittelalter“

Sa., 10.11.2018, 20.00 Uhr – Kongresszentrum der SHG-Kliniken Völklingen

Kabarettistinnen sollte nichts peinlich sein – insbesondere sollten sie zu ihrem reifen Alter stehen. Selbst die Unglaublichkeiten einer Politik, die sich von den Idealen moderner Dichterinnen und Denkerinnen maximal entfernt hat, dürfen Kabarett nicht abschrecken. Fünf mittelalterliche Frauen schon gar nicht. Ihre Devise heißt: zerpflücken, zuspitzen, Skurriles und Komisches mit jeder Menge (Galgen-)Humor raushauen … viel kaltes Wasser und heiße Luft, bei Bedarf auch umgekehrt. Geeignet für Männer und Frauen jeder historischen Epoche, die mit einem belastbarem Zwerchfell ausgestattet sind.
Veranstalter: Kongresszentrum der SHG-Klinken Völklingen

Konzert – Jens Wagner präsentiert: „SchlagerZeit“

Sa., 10.11.2018, 20.00 Uhr – Kulturhalle

Mit seinem Bühnenprogramm “Ein Festival der Liebe” füllte der Sänger und Entertainer Jens Wagner in den letzten Jahren bereits die Hallen. Alle waren sich einig: “Diese Schlagerreise muss weitergehen“. Jens Wagner meldet sich daher mit seiner neuen Bühnenshow “SchlagerZeit” zurück. Mit Titeln von Les Humphries, Beatrice Egli, Jürgen Marcus, Helene Fischer, Udo Jürgens, Catarina Valente und Andreas Gabalier ist das bunte Treiben vorprogrammiert.
Veranstalter: Stadt Völklingen (Veranstaltungsmanagement)

Comedy / Kabarett – Kay Ray: Wonach sieht´s denn aus?

Sa., 30.11.2018, 20.00 Uhr – Kulturhalle

So wie‘s aussieht, ist nichts mehr wie es war! Oder gab es schon mal 72 Jungfrauen im Himmel – wie auf Erden sogar 60 Geschlechter? Wer soll da noch durchblicken. Kay Ray wagt’s und nichts scheint ihm heilig, nur scheinheilig: Eine Führungselite, deren erste Amtshandlung ihre Diätenerhöhung darstellt. Flüchtlinge, die gern ihren Pass verlieren, doch ungern ihr Smartphone. Ein Parlament, mehr Tollhaus als Hohes Haus – mit einer Repräsentantin, mehr Horrorclown als Bundestagsvizepräsidentin. Kabarett-Stars, die so unangepasst wirken wie Abteilungsleiter und auch sonst „nuhr“ noch flüstern. Nachwuchs-Comedians sind so dick im Geschäft, als würden sie nach Gewicht engagiert – alle kriegen sie ihr Fett weg! Kay Ray teilt aus nach allen Seiten, ohne Rücksicht auf Verluste und Zeitgeistbefindlichkeiten, ohne Angst vor Nazikeulenschwingern oder Applaus von der falschen Seite. Gegen Kay Rays Witz, Wut und Wildheit wirken viele seiner Kollegen wie Kleinkunstwerktätige und Comedyworkshop-Absolventen. Kay Ray ist ein Fest – Abend für Abend und immer wieder anders.

Familientheater – Der kleine Vampir feiert Weihnachten

So., 16.12.2018, 16.00 Uhr – Kulturhalle

Anton liest wahnsinnig gerne Gruselgeschichten. Besonders Vampire haben es ihm angetan und eines Nachts begegnet ihm tatsächlich ein leibhaftiger Vampir: Rüdiger. Doch der kleine Vampir ist gar nicht so schrecklich wie er sein sollte, denn er ist erst 146 Jahre alt und hat deswegen noch keinen Blutdurst. Die beiden ungleichen Jungen freunden sich sofort an. Auch Rüdigers Vampirschwester Anna mag Anton sofort und so sind die drei Freunde nicht mehr zu trennen. Doch da sie aus verschiedenen Welten kommen, die sich eigentlich gegenseitig gar nicht mögen, müssen sie ihre Freundschaft vor ihren Familien geheim halten. Das stellt sich als ganz schön schwierig heraus und bringt die beiden immer wieder in heikle Situationen. Und auch das Weihnachtsfest birgt so seine Tücken, denn Antons Eltern haben bemerkt, dass er seine Freunde sehr vermisst und so machen sie ihm das größte Geschenk: Er darf Rüdiger und Anna zu Heiligabend einladen. Ahnungslos, dass es Vampirkinder sind. Ob das bei all der Freude gut geht? Und so beginnt das Frohe Fest mit einem Plastikweihnachtsbaum unter Antons Bett, modrigem Geruch im Kinderzimmer, seltsamen Geschenken, und endet noch lange nicht bei der angebrannten Weihnachtsgans, die im heiligen Chaos ganz vergessen wird. Doch plötzlich taucht der als Weihnachtsmann verkleidete Geiermeier bei Anton zu Hause auf und die Lage wird brenzlig. Verrückt, was so alles passieren kann, wenn sich ein junger Vampir und ein Menschenjunge anfreunden. Davon erzählt diese spannend-schaurig schöne Weihnachtsgeschichte von THEATER auf Tour, die genau die richtige Portion Weihnachten und Grusel verspricht.

Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Bildquellen:

  • Kay Ray: Andreas Elsner
X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen