Polizei
Polizei, Unfall

Verkehrsunfallflucht nach Verkehrsunfall mit schwerverletztem Fußgänger

Am Samstagabend, 03.11.2018, gegen 21:15 Uhr, ereignete sich in der Breslauer Straße, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger von einem PKW angefahren wurde. Der PKW-Fahrer flüchtete, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu kümmern.

Ein PKW, welcher zur Unfallzeit die Breslauer Straße abwärts in Fahrtrichtung Mainzer Straße befuhr, erfasste einen Fußgänger, welcher zeitgleich den Fußgängerüberweg in Höhe des Anwesens Breslauer Straße 19 von links nach rechts (Fahrtrichtung PKW) überquerte.

Der 55-jährige, männliche Fußgänger aus dem Regionalverband Saarbrücken wurde durch die Kollision im Frontbereich des PKW erfasst, ca. 20m durch die Luft geschleudert und kam mehrere Meter von der Kollisionsstelle entfernt, unter einem geparkten PKW eingeklemmt, in Unfallendlage.

Um eine notärztliche Versorgung vor Ort durchführen zu können, musste durch die Feuerwehr technisches Gerät zum Anheben des parkenden PKW eingesetzt werden.

Der unfallbeteiligte Fußgänger wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.
Der PKW-Fahrer flüchtete unmittelbar nach der Kollision von der Unfallstelle, ohne sich um den verletzten Fußgänger zu kümmern.
Augenzeugen zufolge soll es sich bei dem Unfallverursacher um einen silber-grauen Kombi gehandelt haben, welcher unfallbedingt im Frontbereich entsprechende Beschädigungen aufzeigen müsste.

Die Ermittlungen bzgl. des flüchtigen PKW dauern an.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um die Mithilfe aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter der Telefonnummer 0681 / 93210 zu melden.

Quelle: Polizei Saarbrücken-Stadt

Bildquellen:

Stadtauswahl

X