Deutsch Deutsch Français Français English English
Polizei
Polizei, Unfall

Unterm Bett versteckt – Zoll vollstreckte vier Haftbefehle wegen Schwarzarbeit

Landau/Kaiserslautern (ots) – Vier Haftbefehle vollstreckte der Zoll unter Federführung der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Landau wegen des Verdachts der organisierten Schwarzarbeit in der Pfalz und in Baden zwischen Oktober 2019 und Februar 2020.

Bei der letzten Festnahme im Februar versteckte sich der Verantwortliche einer Firma sogar unter dem Bett, um der Verhaftung zu entgehen – allerdings ohne Erfolg.

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, durch die Verbuchung sogenannter Scheinrechnungen über Jahre hinweg Schwarzarbeit verschleiert zu haben. Die Scheinrechnungen werden dabei genutzt, um virtuelle Kosten auszuweisen, die später als „Schwarzlöhne“ ausgezahlt werden können.

8 Millionen Euro Sozialversicherungsbeiträge sollen so drei Geschäftsführer von Bauunternehmen für Hoch- und Rohbau sowie Flachdacharbeiten unter Einbindung eines „Strohmann“-Geschäftsführers in fünf Jahren an den Sozialversicherungsträgern vorbeigeschleust haben.

23 Durchsuchungen in Wohn- und Geschäftsräumen sowie bei Steuerberatern wurden parallel zu den Festnahmen durchgeführt, insgesamt wurden 125 Zöllnerinnen und Zöllner eingesetzt. Die Maßnahmen wurden von der Steuerfahndung und der Bundespolizei unterstützt.

Im Rahmen der umfangreichen Durchsuchungsmaßnahmen wurde zahlreiches Beweismaterial wie Stundenaufzeichnungen, Eingangs- und Ausgangsrechnungen u.a. gesichert, das derzeit ausgewertet wird.

Das Ermittlungsverfahren ist bei der Staatsanwaltschaft – Zentralstelle für Wirtschaftsstrafsachen – Kaiserslautern anhängig.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Hauptzollamt Saarbrücken

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung
Stadtwerke Friedrichsthal Kommpower
Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen