Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied

Unentschieden im Ellenfeld

Unsere 1. Mannschaft hat am Samstag mit einem 1:1-Unentschieden einen Punkt aus Neunkirchen mitgeholt.

Auf einer Position wurde die siegreiche Elf aus Reimsbach verändert. Steven Kuntz kam für Patrick Nickels in die Startelf. Der Platz im Ellenfeld war extrem schwer zu bespielen und glich eher einer Eislaufbahn als einem Fußballplatz. Immer wieder rutschten die Spieler aus, was manchmal nicht ungefährlich aussah. So kam dementsprechend auch kein wirklich gutes Saarlandligaspiel zustande. Schon nach 30 Sekunden gab es die erste Chance für die Heimelf. Ein verunglückter Befreiungsschlag von Benny Schmitt landete vor den Neunkircher Füßen, doch deren Abschluss ging am Tor vorbei. Auf der anderen Seite schoss Julian Fernsner in der 6. Minute auf das Tor, Torwart Philipp Persch war aber zur Stelle. Nach 23. Minuten die nächste Gelegenheit für die Borussen: Gleich zwei mal legte die Quierschieder Hintermannschaft den Ball vor die Füße von den Heim-Akteuren. Letztlich war es Vincenzo Accursio, dessen Schuss abgeblockt wurde. Noch knapper war es eine Minute später, als Johannes Reichrath auf der Linie nach einem Schuss von Nyger Hunter klären musste.

Nach 32 Minuten waren wieder die Wambe am Drücker. Mirco Zavaglia zog ab, aber Persch lenkte die Kugel über die Latte. Danach passierte nichts mehr, torlos wurden die Seiten gewechselt. Die Anfangsphase der zweiten Hälfte gehörte Quierschied. Die Spvgg ließ jetzt den Ball gefälliger laufen und hatte in der 50. Minute die nächste Chance. Sascha Schaum kam 16 Meter zentral vor dem Tor zum Schuss, schoss aber vorbei.

In der 56. Minute dann das erste Tor des Tages. Nach einem gut getretenen Eckball von Tim Cullmann war Kamil Czermurcynski zur Stelle und traf per Kopf zum 1:0 für Neunkirchen. Die Führung hielt aber nur 4 Minuten, denn da stellte Julian Fernsner mit einem unhaltbaren, schönen Schuss ins rechte Eck den 1:1 Ausgleich her. Nach den beiden Toren ging die Partie umkämpft weiter, großartige Möglichkeiten gab es aber keine mehr, wenn dann waren es eher Halbchancen. Beide Teams wechselten in den letzten 15 Minuten noch mehrfach aus, doch es blieb beim unter dem Strich gerechten 1:1.


Auf Quierschieder Seite konnte man mit dem Punkt gut leben. Am nächsten Samstag kommt es dann zum letzten Spiel des Jahres. Die SF Köllerbach, Ex-Club unseres Trainers Robin Vogtland, kommen um 16:15 Uhr nach Quierschied.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen