Deutsch Deutsch Français Français English English
Schlange stehen vor Supermarkt, über dts
Schlange stehen vor Supermarkt, über dts

Umfrage: Mehrheit für Beibehaltung von Corona-Einschränkungen

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger (56 Prozent) will an den derzeit bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie festhalten.

Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest-Dimap im Auftrag des “ARD-Morgenmagazins”, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Demnach befürworten 40 Prozent der Befragten dagegen eine fortgesetzte Lockerung der Maßnahmen auch in den kommenden Wochen.

3 Prozent antworteten mit “weiß nicht” und 1 Prozent machte keine Angaben. Vor allem Anhänger von FDP (63 Prozent) und AfD (61 Prozent) befürworten laut Infratest-Dimap weitere Lockerungen. Unmittelbar vor der politischen Einigung auf Lockerungen der Einschränkungen in der vergangenen Woche hatten sich noch 54 Prozent der Bundesbürger für eine Lockerung ausgesprochen, 41 Prozent wünschten das Festhalten der bestehenden Einschränkungen. Damit hat sich das Verhältnis innerhalb einer Woche praktisch umgekehrt. Für die Erhebung befragte Infratest-Dimap im Auftrag des “ARD-Morgenmagazins” am 12. und 13. Mai 2020 insgesamt 1.074 Personen. Die Fragestellung lautete: “Zum weiteren Umgang mit dem Coronavirus gibt es unterschiedliche Ansichten. Wenn Sie an die nächsten Wochen denken: Wünschen Sie sich von der Politik in Deutschland, dass sie zur Eindämmung des Coronavirus an den bisherigen Einschränkungen festhält oder dass sie größere Lockerungen von Maßnahmen beschließt?”