Polizei
Polizei

Trotz schwerem Raub: Frau schlägt mit beherzter Gegenwehr Angreifer in die Flucht

Mit ihrer beherzten Gegenwehr konnte eine 37 jährige Frau gegen 4:30 Uhr am 3.11.18 in Neunkirchen einen Unbekannten, der ihr zuvor von hinten mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen hatte, ihr ein Messer an den Hals hielt und sie Richtung Gebüsch zerrte, in die Flucht schlagen. Der Angreifer wurde von einem faustgroßen Kieselstein an der linken Schläfe getroffen und in die Genitalien getreten. Bevor er flüchtete, ergriff er den Ledergeldbeutel der Frau, der bei dem Gerangel aus der Jackentasche gefallen war.

Die Frau erlitt durch den Angriff eine Platzwunde am Kopf und Schnittwunden an Hals und Händen. Der Angriff erfolgte in der Neunkircher Gustav-Regler-Straße.

Die Täterbeschreibung

Er kann wie folgt beschrieben werden: ca. 1,90m groß, durchtrainierte Figur, kein Bart, keine Piercings, deutsch-russischer Akzent
Bekleidung: dunkle Wollmütze, Arbeitsjacke, Hose sowie Puma Schuhe mit weißem Emblem an der Ferse, schwarzer “Eastpak”-Rucksack und geflochtenes Lederarmband am linken Handgelenk.

Werbung

Auf Grund der Gegenwehr des Opfers ist davon auszugehen, dass der Täter ebenfalls eine Verletzung am Kopf davon getragen hat.

Zeugen, die Hinweise zu Personen, wie die des Täters geben oder Angaben zur Tat machen können, wenden sich bitte an die Polizei Neunkirchen

Stadtauswahl

X
X