Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der 1. Mannschaft der Spvgg Quierschied

Torloses Remis in Steinbach

Unsere 1. Mannschaft musste am Samstag zum Auswärtsspiel bei die FSG Ottweiler/Steinbach. Nach dem 1:0-Sieg über den TuS Herrensohr wollten die Wambe bei dem Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt ebenfalls etwas mitnehmen. Das gelang mit einem torlosen Remis.

Nach 11 Minuten Schrecksekunde bei unserer Spvgg: Bei einem Eckball der Wambe knallten Mirco Zavaglia und Philipp Klein mit den Köpfen zusammen. Beide blieben minutenlang liegen. Während Klein weiterspielen konnte, musste „Zava“ mit einer gebrochenen Nase in das Krankenhaus. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung! Für Zavaglia kam Sebastian Becker ins Spiel.

Die Zuschauer auf dem Rasenplatz „auf der Trift“ sahen eine umkämpfte Begegnung, bei der Torchancen jedoch absolute Mangelware blieben. Beiden fehlte die Durchschlagskraft um die Abwehrreihen in Bedrängnis zu bringen. Einen Hauch von Torgefahr strahlten die Gastgeber in der 37. Minute mit einem Kopfball durch Philipp Würtz – der am Tor vorbeiköpfte – sowie bei einem Distanzschuss von Osman Akyol (42.) aus. Mit dem damit folgerichtigen 0:0 wurden die Seiten gewechselt.

Auch die zweite Hälfte verlief zunächst ohne Strafraumszenen. Beide Teams lieferten sich um das Mittelfeld herum verbissene Zweikämpfe, blieben aber weiterhin bei Offensivaktionen blass. Auch zahlreiche Freistöße und Ecken führten hüben wie drüben nicht zum Erfolg. Beide Trainer versuchten mit Auswechslungen das Spiel ihrer Mannschaft zu beleben. So kam bei der FSG Sahbaz Husic auf das Feld und bei Quierschied Sascha Schaum (für Marcel Jung). Der in der 67. Minute eingewechselte Husic hatte kurz nach seiner Einwechslung die beste Chance des Spiels, als er über rechts in den Strafraum einzog und den Ball an die Unterlatte schoss.

Quierschied hatte hier und da in der zweiten Hälfte Freiräume auf den Außen, ließ sich aber zu einfach abkochen sodass kein Profit daraus gezogen werden konnte. Da die Wambe spürten, dass man an diesem Tag eher kein Tor mehr schießen würde, besinnte sich das Team von Pascal Bauer darauf, wie letzte Woche die Null zu halten. Und das gelang bis zum Schlusspfiff der guten Schiedsrichterin Alessia Jochum. 0:0 endete die Partie in Steinbach. Wenigstens brachte die Mannschaft einen Punkt mit nach Quierschied, mit dem sie nach dem Spielverlauf auch gut leben leben konnte. Jetzt gilt es dran zu bleiben und noch ein paar Punkte einzusammeln! Weiter geht es mit der 4-wöchigen Auswärtstournee: Am kommenden Samstag bestreitet die Spvgg ein schwieriges Spiel, wo sie sicher noch mehr für etwas zählbares investieren muss. Es geht um 15:00 Uhr zum SV Saar 05 auf den Saarbrücker Kieselhumes. Bilder: Burgardt Sportfotografie.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Bildquellen:

Stadtauswahl

X