Werbung

Tobias Hans zum Stellenabbau bei der Stahl-Holding-Saar

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans hat sich zum bevorstehenden Stellenabbau bei der Stahl-Holding-Saar geäußert.
Tobias Hans Ministerpräsident Saarland
Ministerpräsident des Saarlandes, Tobias Hans (CDU) Bild: Staatskanzlei Saarland/Carsten Simon

Der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans hat sich zum bevorstehenden Stellenabbau bei der Stahl-Holding-Saar geäußert.

Die Nachrichten vom Jobabbau von Saarstahl treffen uns als Stahlland hart. Wir wollen auch im globalen und digitalen Zeitalter Industrieland bleiben. Deshalb wird die saarländische Landesregierung alles unternehmen, um den Stahlstandort zukunftsfähig zu machen.

Unser Hochleistungsstahl, sauber und sozial produziert, wird auch künftig weltweit nachgefragt werden. Wenn die Arbeitsplätze in der Stahlindustrie ins Ausland abwandern, wäre das eine Schande für Deutschland und ein Bärendienst für den weltweiten Klimaschutz. Der Bund ist jetzt am Zug: Wir fordern ein SOS-Paket für die deutsche Hochleistungsstahl-Produktion mit Hilfen zum Umbau auf CO2-neutrale Produktion.

Mehr zum Stellenabbau bei SHS, klicken Sie hier

Werbung