Vorsicht bei offenem Feuer: Kerzen in der Weihnachtszeit | Regio-Journal


Vorsicht bei offenem Feuer: Kerzen in der Weihnachtszeit

Werbung

Mit Beginn der besinnlichen Zeit sind die Wohnungen und Häuser mit Lichtern und Kerzen geschmückt. In den Wohnräumen versprühen brennende Kerzen Weihnachtsromantik. Damit die Advents- und Weihnachtszeit sicher bleibt und nicht durch einen Besuch der Feuerwehr gestört wird, sollten Sie unbedingt einige Verhaltenshinweise im Umgang mit Kerzen und Lichterketten beachten.

Verwenden Sie ausschließlich geprüfte Lichterketten (GS-Zeichen oder VDE-Prüfzeichen) und überlasten Sie die Steckdosenleisten nicht (auch nicht mehrere Verlängerungen in „Reihe schalten“)

Achten Sie bei Kerzen und Adventskränzen immer darauf, dass diese auf einer nicht brennbaren Unterlage (beispielsweise Metall oder Ton) stehen. Beim Adventskranz insbesondere auf festen Halt der Kerzen am Kranz achten.

Wechseln Sie Kerzen frühzeitig aus, bevor sie zu dicht am Tannengrün brennen.

Lassen Sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt brennen und bewahren Sie Feuerzeuge und Streichhölzer außerhalb der Reichweite von Kindern auf – und Kinder nie in der Nähe von brennenden Kerzen alleine lassen.

Es ist sinnvoll, einen geprüften und funktionstüchtigen Feuerlöscher in schneller Erreichbarkeit zu halten. Neben einem größeren Löscher für eignen sich gerade fürs Wohnzimmer kleine Schaumlöscher. Diese beiden Arten sorgen für weniger Folgeschäden als ein Pulverlöscher.





Werbung