ADAC Premium-Mitgliedschaft erfolgreich gestartet / Passgenaue Serviceleistungen und noch mehr Schutz

München (ots) – Mehr als 100 000 Menschen haben trotz der Reisebeschränkungen in den letzten Monaten eine ADAC Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen. Der neue Tarif richtet sich vor allem an Menschen, die viel im Ausland unterwegs sind, denn er bietet neben allen Leistungen der Plus-Mitgliedschaft auch weltweite Pannenhilfe und Auslandskrankenschutz. ADAC Vorstand Dr. Dieter Nirschl: „Mit der Premium-Mitgliedschaft decken wir die unterschiedlichsten Bedarfssituationen jetzt noch besser ab. Damit wollen wir weiter ein attraktiver Helfer für die Menschen in ihren vielfältigen Mobilitäts- und Reisefragen sein.“

Die Premium-Mitgliedschaft, die jährlich für Einzelpersonen 139 Euro, für Paare 189 Euro oder für Familien 239 Euro (hier sind auch alle volljährigen Kinder bis zum 23. Lebensjahr mitversichert) kostet, beinhaltet neben dem neuen weltweiten Auslandskrankenschutz viele neue und erweiterte Leistungen:

– Weltweite Übernahme der Kosten (bis zu 300 Euro) für die Pannenhilfe oder Abschleppen und für die Bergung des Fahrzeugs (unbegrenzt)
– Transport in die Wunschwerkstatt – bis zu 100 Kilometer Entfernung.
– Bei Unwetter: Übernachtungs- oder Fahrtkosten (bis 200 Euro) mit anderen Verkehrsmitteln.
– Hilfe bei der sicheren Rückkehr nach Deutschland, nach Krise oder Naturkatastrophe am Urlaubsort, oder 5000 Euro Unterstützung, für eine selbstorganisierte verfrühte Heimreise.
– Vermittlung eines Anwalts und Übernahme der Beratungskosten bis zu 200 Euro bei juristischen Problemen rund ums Auto im Ausland. Prüfen von Versicherungsschreiben nach einem Verkehrsunfall.
– Soforthilfe nach einem Unfall mit schweren Verletzungen in Höhe von bis zu 10 000 Euro.

Abschließen kann man die Premium-Mitgliedschaft überall beim ADAC und digital unter adac.de.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Hier lesen

Bildquelle:ADAC
Verfasst durch:
ADAC

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung vom ADAC. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung