Werbung
Toyota Red Deal
Thalia meint ... Die Kolumne im Regio-Journal
Thalia meint ... Die Kolumne im Regio-Journal

Thalia meint … ich kaufe regional!

Thalia meint … unsere Redakteurin schreibt über Themen aus der Welt. Heute mit dem Thema “Heimat shoppen – Gründe für den Einkauf vor Ort”

Mit Tulpen aus Amsterdam fing einmal alles an dann kamen die weißen Rosen aus Athen….
Wenn wir heute einkaufen gehen, finden wir in den Regalen und Frischetheken Waren aus aller Herren Länder. Verständlich, denn nicht alles wächst in unseren heimatlichen Regionen. Bei Kaffee, Kokosnüssen, Papayas und andere exotischen Lebensmitteln und Früchten ist das ja auch durchaus zu verstehen. Wenn ich dann aber Kirschen aus der Türkei oder den USA sehe, Äpfel und Trauben aus Chile, Erdbeeren aus Marokko, Birnen aus Südafrika oder Äpfel aus Neuseeland, dann frage ich mich schon, wo da die Verantwortung gegenüber der Umwelt bleibt? Müssen all diese Waren erst um den ganzen Erdball geschippert oder geflogen werden, mit Schiffen, die mit Schweröl betrieben werden oder Flugzeugen, die mit subventioniertem Kerosin fliegen?

Äpfel beispielsweise gibt es riesiger Sortenvielfalt in ganz Deutschland und dieses Jahr jede Menge davon. Soviel, dass sich kaum jemand mehr die Mühe macht, Fallobst aufzusammeln und beispielsweise zu Apfelbrei zu verarbeiten. Und in den Supermärkten und Discountern werden aber weiterhin Äpfel von überall, nur nicht aus Deutschland, angeboten.
Dabei hat schon ein Umdenken eingesetzt. So kann man fast überall Tomaten, Gurken, Paprika, Salat, Möhren und andere Gemüsesorten von regionalen Anbietern finden. Wenn man dann auch noch die Nachhaltigkeit mit ins Spiel bringt, dann gäbe es eigentlich nichts mehr zu überlegen. Man müsste immer diesen Produkten den Vorzug geben. Sie müssen nicht unreif geerntet werden, um den langen Transportweg unbeschadet zu überstehen. Sie werden unter kontrollierbaren Richtlinien angebaut, die Sorten können nach Geschmack und nicht nach Haltbarkeit ausgewählt werden und sie sorgen für Arbeitsplätze in der Region.
Bei Honig beispielsweise haben sie bei regionalen Produkten die Sicherheit, dass in diesem Honig alle Inhaltsstoffe auch vorhanden sind. Er wurde nicht durch lange Seetransporte unnötig erhitzt und viele Inhaltsstoffe, die Honig haben sollte, dadurch zerstört. Er schmeckt lecker und es gibt ihn einigen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen .

Das sollte uns den etwas höhere Preis wert sein. Lieber etwas weniger, aber in guter Qualität, als viel und weniger schmackhaft und gesund.
Für mich steht es auf jeden Fall fest: Ich kaufe regional.