Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)

Taschendiebe nutzen die „besinnliche“ Jahreszeit

Merzig (ots) – Die Polizeiinspektion Merzig stellt derzeit einen Anstieg an Taschendiebstählen fest. Oftmals nutzen die Diebe das Gedränge und die Hektik in Warenhäusern und in Ladengeschäften, in Fußgängerzonen oder auf Weihnachtmärkten aus um ihre Opfer zu bestehlen. Meist erfolgen die Diebstähle blitzschnell und für die Geschädigten völlig unbemerkt.

Um sich vor Taschendiebstählen zu schützen, hier einige Vorsichtssmaßnahmen der Polizei:

– Legen Sie Ihre Tasche nie unbeaufsichtigt im Einkaufkorb oder im
Einkaufswagen ab
– Halten Sie Ihre Einkaufstasche bzw. Ihre Handtasche stets
geschlossen
– Tragen Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche immer mit der
Verschlussseite zum Körper
– Achten sie bei dichtem Gedränge und in unübersichtlichen
Situationen verstärkt auf Ihre Wertsachen
– Führen Sie nur das Nötigste an Bargeld und Zahlungskarten mit
sich
– Bewahren Sie Zahlungskarte und PIN immer getrennt auf Sollte Sie Opfer eines Taschendiebstahls werden, erstatten Sie sofort Strafanzeige bei der Polizei. Veranlassen Sie sofort die Sperrung von gestohlen oder verlorenen Zahlungskarten unter der zentralen Sperr-Notruf-Nummer 116 116

Quelle: Hier lesen
Verfasst durch: Polizeiinspektion Merzig

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen