Werbung

SVE: Unsere Elv gewinnt den Balinger Krimi

Es war definitiv ein spannendes Spiel, das die Zuschauer in Balingen verfolgen konnten – und ein Spiel, aus dem unsere Elv als Sieger hervorging. Am Samstag gewann unsere Mannschaft von […]
Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg
Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg

Es war definitiv ein spannendes Spiel, das die Zuschauer in Balingen verfolgen konnten – und ein Spiel, aus dem unsere Elv als Sieger hervorging. Am Samstag gewann unsere Mannschaft von Trainer Horst Steffen das Regionalliga-Auswärtsspiel bei der TSG Balingen mit 4:2 (2:1).

In der Start-Elv nahm Trainer Steffen im Vergleich zur vorangegangenen Partie gegen den FSV Frankfurt eine Änderung vor. Im Sturm lief anstelle von Thomas Gösweiner Del-Angelo Williams in der Balinger Bizerba Arena von Beginn an auf.

A48H3491Starker Start ins Auswärtsspiel

Bei warmen, spätsommerlichen Temperaturen zeigte der Gastgeber aus Baden-Württemberg mit seinem Auftreten direkt, dass er den ersten Heimsieg dieser Saison wollte. Balingen spielte mutig und motiviert nach vorne und versteckte sich nicht – trotzdem erwischte unsere Elv den Traumstart in die Partie und legte direkt zwei frühe Tore auf den Rasen. Bereits in der 7. Minute überrumpelte unser Team den Gegner mit einem schnellen Angriff, Williams tanzte links vorm Tor seinen Gegenspieler stark aus und steckte den Ball nach der schönen Vorarbeit durch zu Sinan Tekerci, der freistehend den Ball problemlos über die Linie drückte! Im Anschluss hatte unser Team noch zwei weitere gute Möglichkeiten durch Tekerci, Williams und Israel Suero Fernández, die aber am gegnerischen Keeper Julian Hauser scheiterten beziehungsweise knapp am Tor vorschossen. Dann hatte unsere Mannschaft Glück, als Balingen durch Daniel Seemann nach einem langen Einwurf aus kurzer Distanz nur die Latte traf (13.) – die Antwort auf das gegnerische Herantasten kam dann auch prompt. In der 15. Minute legte unsere Elv das 2:0 nach, diesmal lief der Angriff nach einem schönen Zuspiel von Fabian Baumgärtel über den vorherigen Torschützen Tekerci, der links den Ball in die Mitte auf Israel Suero Fernández ablegte, der dann ebenfalls einschieben konnte.

Nach dem starken Auftakt in das Auswärtsspiel hatte unsere Elv noch in der ersten Halbzeit die eine oder andere Chance, bereits das dritte Tor nachzulegen. So fehlte in der 32. Minute nicht viel, als Baumgärtel einen Freistoß in den Strafraum brachte und Torben Rehfeldt zum Kopfball ansetzte. Wenig später hatten Benno Mohr und Suero eine Doppelchance, scheiterten aber ebenfalls beide knapp (36.). Auf der anderen Seite gab sich aber auch die TSG Balingen noch lange nicht auf. Trotz des Rückstandes lief der Gastgeber weiter an und beschäftigte unsere Defensive. Eine große Möglichkeit hatte Denis Epstein, der nach einem schnellen Umschaltspiel der Balinger frei vor Frank Lehmann auftauchte, aber an unserem Keeper scheiterte. Also sah es lange Zeit danach aus, als würde unsere Elv mit der 2:0-Führung in die Pause gehen – aber der TSG gelang doch noch in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer. Nach einer weiten Flanke lief Balingens Tobias Dierberger in den SVE-Strafraum ein und wurde dort von den Beinen geholt; der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den dann Denis Epstein sicher zum 1:2-Anschluss verwandelte (45.+1). Und so wurde es mit dem Seitenwechsel wieder spannender in der Balinger Arena.

A48H3974Spannung bis zur vorletzten Minute

Nach der Pause war das Ziel klar – unsere Elv wollte noch mal nachlegen und so wieder etwas Feuer aus der Partie nehmen. Eine Chance hatte unsere Mannschaft auch, als Suero mit einem Abschluss aus 17 Metern den TSG-Schlussmann zu einer Flugparade zwang (55.) – aber dann kam erstmal alles anders als geplant. In der 57. Minute schlug Balingen auf der linken Seite tief in der eigenen Hälfte den Ball über den halben Platz. Lukas Foelsch war vorne durchgestartet, sah aus 30 Metern, dass Frank Lehmann noch ein Stück vor dem Tor stand und lupfte den Ball in hohem Bogen über unseren Keeper hinweg ins Tor zum 2:2-Ausgleich. Ein Schlag für unsere Elv, aber die so wichtige Antwort kam mit dem ersten Angriff nach dem Wiederanpfiff. Torben Rehfeldt leitete die Aktion über links ein, Tekerci legte den Ball auf Baumgärtel ab, der bis nach vorne durchlief und die präzise Flanke ins Zentrum auf Del-Angelo Williams brachte, der den Ball mit dem Kopf ins Tor bugsierte – das 3:2, die erneute Führung nur Sekunden nach dem Ausgleich der Balinger (58.)! Was für ein Spiel!

Das 3:2 war wichtig, aber die Führung war knapp und Balingen hatte bereits bewiesen, dass es immer wieder für ein Tor gut war. Und so lag in den noch zu spielenden 30 Minuten richtig Spannung in der Luft. Dabei gab es durchaus einige gute Chancen, die Entscheidung schnell herbeizuführen. Die wohl größte Chance auf den nächsten SVE-Treffer hatte Suero Fernández, der in der 70. Minute einen Konter allein lief, zwei Gegenspieler abschüttelte, dann aber allein vorm TSG-Tor den Ball aus fünf Metern knapp über den Kasten setzte. Kurz zuvor und auch in den folgenden Minuten kamen dann auch mit den Wechseln neue Kräfte ins Spiel. Manuel Feil (60./für Mohr), Kai Merk (77./für Williams) und Thomas Gösweiner (81./für Suero) bekamen noch ihre Einsatzzeiten – und waren dann auch am entscheidenden und erlösenden SVE-Tor in der vorletzten Spielminute beteiligt. Merk und Gösweiner störten die Balinger kurz hinter der Mittellinie und eroberten den Ball zurück, Gösweiner schaltete schnell und schickte die Kugel zu Tekerci, der bereits zum Vollsprint ansetzte. Die TSG kam nicht hinterher, Sinan Tekerci lief allein auf Balingens Keeper zu, umkurvte ihn einmal und schloss dann zum 4:2 ab (89.). Mit diesem Treffer endete dann der lange und spannende Krimi in Balingen mit drei Punkten, die unterm Strich auch verdient waren.

Jetzt ist erstmal wieder eine Woche Zeit zum Durchatmen – im nächsten Liga-Spiel tritt unsere Elv am kommenden Samstag, 19. Oktober, wieder in der heimischen URSAPHARM-Arena an. Zu Gast ist dann um 14.00 Uhr der FC-Astoria Walldorf.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 

Werbung