Werbung
Toyota Red Deal
Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg
Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg

SVE: Starker Team-Fight endet mit drei Punkten

Jeder hat geackert, jeder hat sich voll den anderen reingehängt – und das hat sich am Ende ausgezahlt. Nach einem harten Kampf hat sich unsere Elv im letzten Heimspiel vor der Winterpause gegen den SSV Ulm 1846 Fußball die Punkte gesichert. Unser Team von Trainer Horst Steffen siegte am Samstag in der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde knapp, aber dank einer starken Defensivleistung auch verdient mit 1:0 (1:0).

Im Heimspiel gegen die ebenfalls starken Ulmer Spatzen musste Trainer Steffen an einigen Stellen umbauen. Kapitän Luca Dürholtz, Patryk Dragon und Del-Angelo Williams, die zuletzt regelmäßig im Einsatz waren, fehlten gegen den SSV Gelb-Rot- beziehungsweise Gelb-gesperrt. Darüber hinaus musste auch Theo Politakis krankheitsbedingt passen. In der Anfangsformation spielte nun gegen Ulm Thomas Gösweiner im Sturm von Beginn an, im Mittelfeld rückten Robin Fellhauer und Mirza Mustafic in die Start-Elv. Oliver Oschkenat spielte für Mike Eglseder in der Innenverteidigung.

A48H2298Feil macht’s diesmal mit Köpfchen

Bei bestem Winterwetter und strahlendem Sonnenschein zum Heimabschluss zeichnete sich schon in den Anfangsminuten an der Kaiserlinde ab, dass die Partie gegen den Tabellenfünften aus Ulm einen harten Kampf und viel Arbeit bedeuten würde. Unsere Elv nahm diesen Kampf aber stark an – defensiv machte unser Team einen klasse Job, aus dem Spiel heraus kam Ulm nicht wirklich zu gefährlichen Abschlüssen. Allerdings zeigte Ulm mit seinen groß gewachsenen und aufmerksamen Spielern ebenfalls eine gute Abwehrleistung und machte es unserer Elv alles andere als leicht, sich Torchancen zu erarbeiten. Die beste Möglichkeiten in der Anfangsphase hatte Gösweiner nach einem schönen Pass von Israel Suero Fernández (8.), Ulms Keeper Christian Ortag war aber zur Stelle und verhinderte einen frühen Rückstand der Gäste.

So dauerte es noch einige Minuten, in denen sich die SVE-Fans gedulden mussten – aber dann schlug unsere Elv zu! Nachdem Torben Rehfeldt das Spiel auf die linke Seite verlagerte, hatte Fabian Baumgärtel fiel Platz, um nach vorne zu laufen, Maß zu nehmen und die Flanke in den Ulmer Strafraum zu bringen – dort huschte Manuel Feil aus dem Rücken seines Gegenspielers nach vorne, stieg in die Luft und bewies, dass er die Tore auch mit dem Kopf erzielen kann. Das 1:0 in der 30. Minute! Auch in der folgenden Viertelstunde zeichnete sich das Spiel durch viele Zweikämpfe und Mittelfeld-Aktionen aus; Ulm kam meist nur durch Standards in Tor-Nähe, aber unsere Elv verteidigte weiterhin gut und ließ keine brenzligen Situationen aufkommen.

A48H2637Starke Abwehrleistung bis zum Schluss

Nach dem Seitenwechsel hatte unsere Mannschaft dann eine frühe Chance, die Führung auszubauen, als Sinan Tekerci an der Strafraumgrenze zum Abschluss kam, aber erneut Ortag zur Stelle war und den Ball noch abblockte (47.). Auf der anderen Seite blieb der SSV durch seine Standards im Spiel, einen der besten schoss nur kurz darauf Burak Coban knapp über den Elversberger Kasten (50.). Auch in der Folge investierte unsere Elv viel – jeder rannte, was die Beine hergaben, jeder gab alles für den anderen. Dadurch kamen die Gäste aus Ulm im Prinzip auch nur noch zu einem nennenswerten Abschluss, als Albano Gashi nach einem verlängerten Einwurf einen starken Volley-Hammer auspackte, der aber neben dem Tor in die Werbebande einschlug (72.).

Auf der anderen Seite ergab sich zwar auch keine Vielzahl an SVE-Chancen, die eine oder andere Möglichkeit war dennoch auch in Halbzeit zwei dabei. So köpfte Thomas Gösweiner nach einem Freistoß über die Querlatte (64.), wenig später traf Suero den Ball beim Abschluss nicht richtig (66.), und Torben Rehfeldt scheiterte mit dem Rücken zum Tor mit der Hacke knapp am nächsten Treffer (79.). Danach wechselte Trainer Steffen noch einmal durch: Mit Mike Eglseder (80./für Mustafic), Nils Winter (83./für Suero) und Kai Merk (88./für Feil) kamen in der Schlussphase noch mal frische Kräfte auf den Platz. Kurz vor Spielende traf Eglseder dann sogar nach einem ruhenden Ball aus kurzer Distanz ins gegnerische Tor – das Schiedsrichtergespann entschied allerdings auf Abseits (89.). So wurden noch drei lange Minuten nachgespielt, in denen Ulm weiter drückte, unsere Elv aber standhielt und die Null hinten festhielt. Gegen einen starken Gegner blieb es am Ende beim 1:0.

Drei absolut wichtige Punkte – und für unsere Elv der neunte Liga-Sieg in Folge! Diese starken Wochen will unsere Mannschaft nun im letzten Spiel vor der Winterpause krönen, die letzten Kräfte bündeln und ein weiteres Mal nachlegen. Am kommenden Sonntag, 08. Dezember, ist unser Team um 14.00 Uhr im Auswärtsspiel beim SC Freiburg II gefordert – und will sich dann auch mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John