Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg
Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg

SVE: Starker Sieg in Offenbach!

Nach dem Abpfiff feierten die mitgereisten Fans und die Mannschaft ausgelassen – unsere Elv hat am Samstag das Spitzenspiel gegen Kickers Offenbach gewonnen. Im Auswärtsspiel auf dem Bieberer Berg gab es nach einem starken Auftritt einen 3:0 (1:0)-Sieg für das Team von Trainer Horst Steffen.

Personell gab es im Vergleich zum vorangegangenen Heimspiel gegen den Bahlinger SC nur eine Änderung: In der Innenverteidigung kehrte der zuvor leicht angeschlagene und nun wieder genesene Oliver Oschkenat zurück in die Anfangsformation, Mike Eglseder nahm dafür zunächst auf der Bank Platz. Die restliche Start-Elv blieb bestehen.

A48H6299Drei Mal Aluminium in wenigen Minuten

Vor einer tollen Kulisse mit 7.744 Zuschauern bot sich ein spannendes und ansehnliches Regionalliga-Spiel – zu Beginn neutralisierten sich beide Mannschaften jedoch weitgehend. Bis auf eine Halbchance der Offenbacher, die Frank Lehmann aber aus der Box fausten konnte (7.) ergaben sich in der ausgeglichenen Anfangsphase wenige Torraumszenen. Beide Mannschaften machten vorm Tor alles dicht und zeigten defensiv eine gute Leistung. Nach 20 Minuten verlagerte sich das Gewicht dann aber – unsere Elv setzte sich immer besser durch und baute mehr Druck auf Offfenbach auf! In der 21. Minute hatte Israel Suero Fernández die erste richtige Torchance auf die SVE-Führung, als er aus rund 17 Metern abzog, den Ball aber knapp über das OFC-Tor setzte. Nur wenig später kam Thomas Gösweiner nach einer Flanke von Manuel Feil zum Kopfball, die Kugel wurde aber noch leicht vom Gegenspieler zur Ecke abgelenkt (22.).

Richtig heftig wurde es aber kurz darauf: In der 23. Minute drosch Oliver Oschkenat einen Freistoß aus 30 Metern mit voller Wucht direkt aufs Tor – der Ball donnerte aber an den rechten Pfosten. Zwei Minuten später dann fast die identische Situation. Diesmal wurde der Freistoß etwas näher aus etwa 20 Metern ausgeführt, Kapitän Luca Dürholtz trat an – und der Ball prallte fast an die gleiche Stelle erneut gegen das Aluminium (25.)! Unfassbares Pech für unsere Elv, die dadurch aber nur noch mehr Wille entwickelt hatte. Nach einer knappen halben Stunde passte Fabian Baumgärtel halblinks in Richtung Zentrum, Offenbach blockte die Kugel zwar, allerdings genau in den Lauf von Dürholtz, der aus 20 Metern direkt draufhielt und das Leder ins rechte obere Toreck zur 1:0-Führung versenkte (29.) – ein klasse Treffer! Und mit dem einen Gegentreffer war der OFC unterm Strich gut bedient. Denn noch vor der Pause war noch ein drittes Mal das Pfosten im Weg und verhinderte die höhere SVE-Führung. In der 37. Minute war es diesmal Sinan Tekerci, der nach Zuspiel von Gösweiner aus 13 Metern Entfernung den Ball ebenfalls an den rechten Pfosten schlug – es war wie verhext. Trotzdem: Der Auftritt unserer Elv machte mittlerweile richtig Laune und gute Hoffnung auf eine positive zweite Hälfte!

A48H6424Zweites Tor in Sekundenschnelle

Einen besseren Start in den zweiten Durchgang hätte unsere Elv danach nicht hinlegen können. Die Teams waren gerade erst zurück auf dem Platz, da zappelte der Ball ein zweites Mal im Netz. Sekunden nach dem Wiederanpfiff schlug Oschkenat einen langen Ball in die Spitze, wo Suero durchstartete, seinen Gegenspielern enteilte, sich noch einmal den Ball mit der Brust zurecht legte, um ihn dann aus kurzer Distanz zum 2:0 einzuschießen (46.)! Mit der 2:0-Führung im Rücken verringerte unsere Elv dann das Risiko und zog sich etwas zurück. Die Comeback-Qualitäten der Offenbacher waren bekannt, daher stand ab diesem Zeitpunkt vor allem eine sichere Defensive im Fokus. Und die machte am Samstag einen guten Job. Offenbach kam meist über zahlreiche Eckbälle vors SVE-Tor, blieb aber entweder an unserer Abwehr oder Keeper Frank Lehmann hängen. Nach einer Stunde ergab sich dann noch eine Chance aus dem Spiel heraus, als Torben Rehfeldt einen gefährlichen Pass der Offenbacher wegspitzte und Lehmann anschließend zur Ecke parierte (62.). Ansonsten hielt unsere Abwehr dem Druck und dem robusten Spiel des Gegners Stand.

A48H6811Unsere Elv zog sich allerdings nicht vollends zurück – durch den ein oder anderen Konter setzte unser Team auch nach vorne weiterhin Nadelstiche. Mit Del-Angelo Williams (63./für Gösweiner) und Kevin Lahn (82./für Tekerci) kamen noch mal ausgeruhte Beine in die Partie, in der Schlussphase stärkte Trainer Steffen mit Mike Eglseder (87./für Suero Fernández) noch mal die Defensive, um den Anschlusstreffer des OFC auch auf jeden Fall zu verhindern. Der Anschlusstreffer fiel auch nicht mehr, dafür aber kurz vor Schluss noch das 3:0 für unsere Elv. In der Nachspielzeit legte unsere Mannschaft noch einmal nach, als Manuel Feil rechts gleich zwei Gegenspieler stehen ließ, sich in den Strafraum schraubte und dort einen feinen Pass am Offenbacher Torwart Dominik Draband vorbei schob. Die Kugel sollte eigentlich den mitgelaufenen und abschlussbereiten Williams erreichen, doch vorher kam noch OFC-Spieler Maik Vetter mit der Hacke dran und bugsierte den Ball somit selbst zum 3:0-Endstand ins Tor (90.+2).

Ein verdienter, starker und wichtiger Auswärtssieg unserer Elv! Auswärts geht es nun auch in der kommenden Woche wieder weiter. Am Samstag, 31. August, tritt unser Team bei der TSG Hoffenheim II an, Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 

Bildquellen:

  • SV Elversberg – Aktiven-Mannschaft: SV 07 Elversberg

Stadtauswahl