Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg
Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg

SVE: Knapper, aber absolut verdienter Sieg gegen die TSG

Es war ein starker Auftritt, den unsere Elv am Samstag im Heimspiel gegen die U23 der TSG Hoffenheim hinlegte. Am 25. Spieltag der Regionalliga Südwest spielte sich unser Team eine Torchance nach der nächsten heraus, am Ende blieb es aber dennoch ein knappes Ergebnis: Unser Team von Trainer Horst Steffen siegte in der heimischen URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde mit 1:0 (1:0).

Positive Neuigkeiten gab es bereits im Vorfeld der Partie. Sinan Tekerci, der nach dem Spiel in Ulm aufgrund von Sprunggelenkproblemen nicht trainieren konnte, war rechtzeitig für das Heimspiel gegen Hoffenheim wieder fit und stand in der Start-Elv. Zudem kehrte der zuvor Gelb-gesperrte Lukas Kohler in die Anfangsformation zurück.

A48H6482Elfmeter-Tor bringt die Führung

Pünktlich zum Anpfiff hatte sich das zuvor stürmische Wetter an der Kaiserlinde etwas beruhigt, der starke Regen hatte sich verzogen – und unsere Elv konnte dafür loslegen wie die Feuerwehr. In den ersten zehn Minuten des Spiels überrumpelte unsere Mannschaft die TSG regelrecht. Nach mehreren Eckbällen, Freistößen und aus dem Spiel heraus ergaben sich Großchancen im Minutentakt – die besten davon gehörten Sinan Tekerci (6.) und zwei Mal Kevin Koffi (7./8.). Aber mit etwas Glück und einem oft wachen Gäste-Keeper Sebastian Gessl hielt Hoffenheim erstmal das Tor sauber. Danach schaffte es auch die TSG, zumindest in die Ordnung und etwas mehr Sicherheit zu finden. Trotzdem blieb unsere Elv klar am Drücker. Defensiv stand unser Team sicher, ließ keine gegnerische Torchance zu, ging früh ins Pressing und gab dann wieder bei den eigenen Angriffen Vollgas! In der 23. Minute hatte Israel Suero Fernandez die Riesenchance, scheiterte im Gewühl aus kurzer Distanz aber am Torwart, der anschließende Kopfball fand ebenfalls nicht den Weg in den Kasten.

Wenige Minuten später legte unsere Elv nach einem Ballgewinn direkt den Konter aufs Feld, der schnelle Tekerci lief in den Strafraum ein – und wurde dort rüde von den Beinen geholt. Schiedsrichter Cristian Ballweg musste nicht lange überlegen und zeigte auf den Punkt: Elfmeter für unsere Elv. Manuel Feil schnappte sich anschließend den Ball, blieb vorm Tor ganz cool und verwandelte souverän zur verdienten 1:0-Führung (29.)! Auch danach hatte unser Team mehr als eine Möglichkeit, die Führung gegen Hoffenheim auszubauen. Aber erneut Tekerci (35.) sowie Koffi und Suero Fernandez (40.) hatten das Glück nicht auf ihrer Seite. Somit blieb es beim knappen 1:0 zur Pause – Hoffenheim hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn das Zwischenergebnis zu diesem Zeitpunkt bereits deutlich höher ausgefallen wäre.

A48H6604Weiterhin Spiel auf ein Tor

Zur zweiten Halbzeit musste Trainer Steffen die erste Änderung vornehmen: Manuel Feil musste nach der kraftraubenden Englischen Woche mit Problemen im Oberschenkel das Spiel frühzeitig beenden. Für ihn kam Benno Mohr auf den Flügel (46.). Am Kräfteverhältnis änderte sich allerdings gar nichts. Unsere Elv machte da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Kurz nach Wiederanpfiff versuchte es Patryk Dragon mit einem strammen Schuss aus der zweiten Reihe (47.), wenig später hatte Kevin Koffi die Chance nach einem Eckball, die aber genauso wenig zum Erfolg führte wie der anschließende Nachschuss von Lukas Kohler (53.). Kurz darauf schwächte sich Hoffenheim dann noch selbst, als Andreas Ludwig nach einem Foul auf Höhe der Mittellinie an Suero Fernandez mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde (55.). Doch auch in Überzahl wollte der Ball für unsere Elv nicht mehr ins gegnerische Tor springen. So verpasste Tekerci fast freistehend das 2:0 (58.), auch der eingewechselte Julius Perstaller (59./für Koffi) scheiterte am starken TSG-Torwart Gessl (68.).

So blieb es bis zum Schluss spannend – unsere Elv ließ zwar weiterhin hinten nichts zu, dennoch sah man Gästen an, dass sie sich nicht aufgegeben hatten und auf den Lucky Punch lauerten. Hin und wieder setzte Hoffenheim zum Konter an, den unsere Mannschaft allerdings immer wieder gut unterbinden konnte. Durch diese gute Einstellung der TSG lag aber weiterhin die Spannung in der Luft. Unser Team, für das in den Schlussminuten noch Gaetan Krebs (77./für Dragon) auf den Platz kam, hatte derweil nach wie vor unzählige Chancen, den Sack zuzumachen. Ein weiteres Mal tauchte Suero Fernandez (79.) vorm Tor auf, auch Perstaller machte Betrieb, erst mit einem Kopfball (81.), dann mit einem Abschluss aus spitzem Winkel (90.). Sinan Tekerci hatte nach schöner Vorarbeit von Mohr ebenfalls die Möglichkeit, nachzulegen (85.). Aber all diese Chancen blieben ungenutzt. Wenn sich unsere Elv in diesem Spiel etwas vorwerfen lassen muss, dann also lediglich die Chancenverwertung. Ansonsten war es ein absolut dominanter und starker Auftritt im Heimspiel, der zwar mit einem knappen 1:0, aber absolut verdienten drei Punkten belohnt wurde.

Nach der Englischen Woche mit sechs Punkten aus drei Spielen gilt es jetzt erstmal, gut zu regenerieren. Kommendes Wochenende geht es für unser Team dann wieder auswärts weiter. Am Samstag, 23. März, steht das Auswärtsspiel beim Aufsteiger Hessen Dreieich an, Spielbeginn ist um 14.00 Uhr.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 

Bildquellen:

  • SV Elversberg – Aktiven-Mannschaft: SV 07 Elversberg

Stadtauswahl

X
X