Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg
Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg

SVE: Klarer Sieg im Derby – unsere Elv bezwingt den FCS

Was für ein Spiel in unserer URSAPHARM-Arena! Unsere Elv hat am Samstagnachmittag nach einer richtig starken Leistung in einem packenden Saar-Derby den Tabellenführer 1. FC Saarbrücken mit 3:0 (1:0) bezwungen! […]

Was für ein Spiel in unserer URSAPHARM-Arena! Unsere Elv hat am Samstagnachmittag nach einer richtig starken Leistung in einem packenden Saar-Derby den Tabellenführer 1. FC Saarbrücken mit 3:0 (1:0) bezwungen! Verdiente drei Punkte, die vor 6.211 Zuschauern an der Kaiserlinde geblieben sind. Und noch ein toller „Einstand“ für die neue Anzeigetafel, die dank der tollen Arbeit der SVE-Partner noch pünktlich zum Derby fertiggestellt wurde und am Ende das perfekte Ergebnis in Elversberg anzeigte.

Im Vorfeld hatte unsere Mannschaft dabei noch mit ein paar Fragezeichen zu kämpfen. Manuel Feil und Oliver Oschkenat waren unter der Woche angeschlagen und konnten nicht vollständig trainieren – bei Feil reichte es aber noch, er stand in der Start-Elv. Für Oschkenat rückte allerdings wieder Mike Eglseder, der auch erst wieder diese Woche ins Training eingestiegen war, in die Innenverteidigung. In der Offensive war auch Israel Suero Fernández noch nicht ganz fit – er nahm immerhin wieder auf der Bank Platz, erstmal kam für den Spanier aber wieder Mirza Mustafic zum Einsatz, der bereits in Mainz eine gute Leistung gezeigt hatte.

A48H7370Traumstart ins Derby!

Bereits in den ersten Minuten zeichnete sich an der Kaiserlinde ab, dass es ein ordentlicher Kampf um die Punkte werden würde. Die Zweikämpfe wurden mit viel Einsatz geführt, das Laufpensum bei unserer Elv war wieder richtig hoch. Dabei fand unsere Mannschaft aber besser in den Kampf hinein – und setzte mit einem frühen Tor direkt ein Ausrufezeichen. Unser Team zog dabei ganz ruhig und unaufgeregt den Angriff auf, Lukas Kohler setzte schließlich die Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, wo sich Sinan Tekerci, der immer noch mit Kopfverband spielen musste, Platz verschaffte und aus kurzer Distanz ausgerechnet mit dem Kopf zum 1:0 traf (6.)! Ein richtig toller Start ins Spiel, der unserer Elv offensichtlich noch mal nach vorne trieb. Denn auf der Führung ruhte sich unser Team nicht aus, im Gegenteil. Die Elv von der Kaiserlinde gab im Heimspiel in der Folge den Ton an.

Dank einer starken Defensivleistung unserer Mannschaft kamen die Gäste aus der Landeshauptstadt aus dem Spiel heraus zu keinen gefährlichen Abschlüssen. Durch ein paar Freistöße und Eckbälle kam der Ball zwar hin und wieder vor den SVE-Kasten, aber auch nach diesen ruhenden Bällen wurde es nicht wirklich gefährlich – Frank Lehmann hatte erstmal ein ruhiges Spiel. Auf der anderen Seite hätte unsere Elv das 1:0 in der ersten Halbzeit mehrmals ausbauen können. Dabei versuchte es Del-Angelo Williams nach einem Freistoß mit dem Kopf und wenig später aus der zweiten Reihe (17./22.) ebenso wie Mirza Mustafic mit zwei Distanzschüssen (25./26.), aber der Ball wollte vorerst kein weiteres Mal über die Linie. Neben dem Sportlichen schlichen sich mit zunehmender Spieldauer auch immer mehr Rudelbildungen auf dem Platz ein – die Stimmung kochte immer wieder hoch, aber noch nicht über. Dementsprechend war das 1:0 zur Pause hart erkämpft, aber absolut verdient.

A48H8132Doppelter Feil zum Sieg!

Frühe Tore scheinen unserer Elv zurzeit zu liegen – bereits in den vergangenen Spielen hatte unser Team gezeigt, dass es immer direkt auf der Höhe ist. Und das war auch wieder im Derby gegen den FCS der Fall. Die Mannschaften waren nach dem Seitenwechsel kaum auf dem Platz, da drängte unsere Elv, erstmal personell unverändert, auch schon wieder nach vorne. In der 49. Minute setzte Luca Dürholtz noch einen Hammer aufs Tor, der aber kurz vor der Linie geblockt wurde. Den Abpraller sicherte sich dann aber der heraneilende Fabian Baumgärtel, der sich auf der linken Seite nicht bedrängen ließ und die Flanke ins Zentrum brachte – und dann wurde es interessant: Durch die Fluglinie des Balles sah FCS-Schlussmann Daniel Batz die Kugel offenbar schon im Aus, rutschte noch weg und setzte sich quasi auf den Boden, doch der Ball drehte sich zurück ins Feld an den langen Pfosten. Dort schnappte sich Manuel Feil das Leder, musste noch eine Drehung in Richtung Tor vornehmen und schickte dann den Ball in einem schönen Bogen zum 2:0 in die Maschen! Nur eine Minute später hätte Williams bei einem Konter direkt das nächste SVE-Tor auf dem Fuß, diesmal konnte Batz den Abschluss aber parieren (50.).

Danach wurde es dann auf dem Platz wieder ein Stück wilder. Grundsätzlich änderte sich am Spiel nicht viel, unsere Elv arbeitete stark weiter, hielt hinten alles sauber und versuchte gleichzeitig, nach vorne nachzusetzen. Aber spielerisch zum Erfolg zu kommen wurde mit der Zeit immer schwieriger. Ständige Spielunterbrechungen machten das Derby hitziger – und das hatte irgendwann auch härtere Konsequenzen. In der 67. Minute sah Saarbrückens José Pierre Vunguidica glatt Rot. Nachdem er zuvor den Ball verloren hatte, setzte er von hinten zum Frustfoul an Lukas Kohler an und wurde anschließend frühzeitig aus dem Spiel geschickt. Wenig später gab es auch die Gelbe Karte für FCS-Trainer Dirk Lottner, aus dem FC-Block flogen derweil einige Becher und andere Dinge auf den Platz. So war es sicher nicht einfach, weiterhin spielerisch Lösungen zu finden, aber unsere Elv machte das gut und bewahrte trotz Emotionen den kühleren Kopf. In der Zwischenzeit hatte unser Trainer Horst Steffen auch gewechselt: Israel Suero Fernández (59./für Mustafic) und Thomas Gösweiner (68./für Williams) kamen ins Spiel, das weiterhin in Richtung unserer Elv lief. Manuel Feil kam ein weiteres Mal nach schöner Vorarbeit von Dürholtz und Suero zum Abschluss kam, Batz zeigte aber eine starke Parade (70.).

A48H8511Zehn Minuten später durften die SVE-Fans aber doch noch ein drittes Mal feiern. Bei einem Zuspiel von Suero verpasste Tekerci zwar noch den Ball um wenige Zentimeter, aber im Hintergrund eilte ein weiteres Mal Manuel Feil herbei und traf erneut von rechts aus spitzem Winkel in den Kasten – das 3:0 (81.)! Wenig später war dann für den Doppeltorschützen Schluss – Nils Winter wurde für die Schlussphase ins Spiel auf die rechte Seite geschickt (86.). Und die Torgier schien sich auch direkt auf Winter zu übertragen. In der 89. Minute zog Nils Winter allein auf das FCS-Tor zu und war kurz vorm Abschluss, aber Mario Müller griff von hinten ein und brachte Winter zu Fall. Zwar kein böses Foul, aber eine Notbremse, die ebenfalls die Rote Karte mit sich brachte. Zu diesem späten Zeitpunkt hatte aber die zweifache SVE-Überzahl kaum noch Auswirkungen auf das Spiel, zumal das Schiedsrichtergespann trotz der vielen Unterbrechungen nicht wirklich nachspielen ließ.

Das 3:0 war am Ende ein Ergebnis, das sich unsere Elv nach dem starken Auftritt, defensiv wie offensiv, absolut verdient hatte. Durch den Heimerfolg konnte unser Team in der Tabelle den Rückstand auf den FCS auf fünf Punkte verkürzen. Nächste Woche geht es nun mit dem Hinrunden-Abschluss auswärts gegen den starken Aufsteiger FC Bayern Alzenau weiter. Die Partie wird am Samstag, 09. November, ab 14.00 Uhr ausgetragen.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen

  • SV Elversberg – Aktiven-Mannschaft: SV 07 Elversberg