SVE: Heimsieg gegen Koblenz – Unsere Elv gewinnt 4:2

Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg
Aktuelle Informationen der SV Elversberg - Aktiven-Mannschaft | Bild: SV 07 Elversberg
Gegen Rot-Weiß Koblenz konnte unsere Elv am Samstag wieder die drei Punkte an der Kaiserlinde festhalten. Nach einem spannenden Fight siegte unsere Mannschaft im Heimspiel in der URSAPHARM-Arena mit 4:2 […]

Gegen Rot-Weiß Koblenz konnte unsere Elv am Samstag wieder die drei Punkte an der Kaiserlinde festhalten. Nach einem spannenden Fight siegte unsere Mannschaft im Heimspiel in der URSAPHARM-Arena mit 4:2 (2:1). 

Im Laufe der Vorbereitungswoche bahnte sich bereits an, dass unser Cheftrainer Horst Steffen auf der einen oder anderen Position umbauen müssen würde. Einige Spieler fehlten angeschlagen, und auch mit Blick auf die Belastung durch die nächsten Englischen Wochen ergaben sich ein paar Rotationen. Mit Laurin von Piechowski, Lukas Kohler, Luca Dürholtz, Fabian Baumgärtel und Kevin Koffi rückten fünf Spieler neu in die Start-Elv gegen Rot-Weiß Koblenz.

A48H1913Unsere Elv dreht den Rückstand

Gegen die Gäste aus Rheinland-Pfalz lief der Start ins Spiel erstmal nicht nach Plan. Beide Teams hatten in den ersten Minuten Halbchancen, tendenziell zog sich Koblenz aber in die eigene Hälfte zurück und lauerte auf Konter – oder auf Fehler unserer Elv. Ein solcher führte dann auch zum frühen Gegentor. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau in der SVE-Hälfte schaltete Koblenz schnell um, die Kugel landete halbrechts bei Valdrin Mustafa, der knapp hinter der Strafraumgrenze relativ unbedrängt und flach zum 0:1 einschieben konnte (9.). Wieder ein schwerer Schlag, den unser Team verarbeiten und wegstecken musste. Das gelang aber über die Zeit. Von Minute zu Minute arbeitete sich unsere Elv wieder zurück ins Spiel – und kam dann auch zu eigenen Chancen. In der 21. Minute kam Patryk Dragon gleich zu zwei Möglichkeiten. Nach einem Freistoß von Israel Suero Fernández setzte er aus 15 Metern zum Fallrückzieher an, der Ball senkte sich auch gut Richtung Tor, aber RWK-Schlussmann Baboucarr Gaye lenkte ihn noch mit den Fingerspitzen über die Latte. Beim anschließenden Eckball kam erneut Dragon zum Abschluss, sein Kopfball landete aber knapp neben dem Tor.

Aber unsere Elv hatte jetzt Auftrieb! Nur wenige Minuten später legte Kevin Koffi dann ein starkes Solo hin: Halb auf dem Boden liegend schnappte er sich auf der linken Seite den Ball, lief bis nach vorne durch und schüttelte auf dem Weg Richtung Tor noch zwei weitere Gegenspieler ab – und am Fünfmeterraum schickte er dann den Ball ins lange Eck zum 1:1-Ausgleich (34.)! Und kurz vor der Pause schlug unsere Elv dann noch mal zu und drehte den Rückstand zur Pausenführung. Ein langer Ball von Dragon landete in der Spitze bei Koffi, der schob kurz ab auf den mitgelaufenen Baumgärtel – und dessen Flanke fand Israel Suero im Zentrum, der aus zehn Metern flach ins rechte Eck abzog – das 2:1 (40.)!

A48H1776Erneut Koffi und Suero treffen beim Arbeitssieg

Mit dem Seitenwechsel kam es auch zu den ersten personellen Wechseln bei unserer Elv. Horst Steffen schickte für Lukas Kohler und den mit Gelb vorbelasteten Manuel Feil Robin Fellhauer und Maurice Neubauer in die Partie (46.), nach einer guten Stunde kam später noch Torben Rehfeldt für den leicht angeschlagenen Kevin Conrad in die Abwehr (63.). Das Ziel unserer Mannschaft war klar: Möglichst schnell nachlegen und so die Partie frühzeitig entscheiden. Und die Chancen dazu waren da, unter anderem erneut durch Koffi. Aber unsere Elv schaffte es noch nicht, den Deckel drauf zu machen und so die Partie zu beruhigen. Und durch einen Standard kamen die Gäste aus Koblenz dann wieder zurück ins Spiel. Nach einem kurz ausgeführten Eckball landete die Hereingabe von rechts bei Julius Schell, der das Luftduell für sich entscheiden und mit dem Kopf das 2:2 erzielen konnte (65.).

Wieder ein Dämpfer, aber unsere Elv ließ sich nicht hängen. Knappe zehn Minuten später führte Suero einen Freistoß richtig schnell aus und überrumpelte damit die noch unsortierte Koblenzer Defensive – die Kugel landete vorne bei Kevin Koffi, der ins Duell mit Torwart Gaye ging, am Schlussmann vorbeizog und dann von diesem aber noch mit einem Foul von den Beinen genommen wurde. Folgerichtig gab es den Elfmeter, Koffi trat selbst an – und verwandelte den Strafstoß zur erneuten Führung für unsere Elv (74.). Kurz darauf schwächte sich Rot-Weiß dann noch selbst, als der eingewechselte Tomislav Ivicic wegen Meckerns mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde (82.). Durch die knappe Führung unserer Elv blieb die Partie aber auch in Überzahl spannend bis zum Schluss. Erst in der Nachspielzeit gelang schließlich die endgültige Entscheidung. Nach einem flachen Pass von Tekerci kam zunächst Maurice Neubauer zum Abschluss, sein Ball wurde noch geblockt, den Abpraller sicherte sich aber Suero Fernández, der zentral aus zwölf Metern abzog und zum 4:2 traf (90.+2).

Wenig später war dann auch Schluss – nach einem harten Kampf hat sich unsere Elv die drei Punkte gegen Rot-Weiß Koblenz erarbeitet. Mit dem Sieg im Rücken geht es nun bereits schnell weiter. Die Partie gegen Koblenz war nämlich zugleich der Auftakt einer Englischen Woche, die am Dienstag, 20. Oktober, mit dem Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt fortgeführt wird. Spielbeginn in der PSD Bank Arena ist dann um 19.00 Uhr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der SV 07 Elversberg, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Christina John

 

Bildquellen:

  • SV Elversberg – Aktiven-Mannschaft: SV 07 Elversberg