SV Elversberg tritt in Ulm an

Heute findet die Regionalligapartie zwischen dem SSV Ulm 1846 und der SV Elversberg statt. Anpfiff in Ulm ist um 18.30 Uhr. Die Elversberger fahren können mit breiter Brust zum Tabellennachbarn fahren.

Mit fünf Siegen in Folge reist die SVE nach Ulm. Die letzten Partien der Ulmer hingegen gleichen einer Berg- und Talfahrt: Niederlage in Homburg, Sieg gegen Worms, Niederlage gegen Offenbach. Dennoch liegt Ulm mit drei Punkten Vorsprung direkt vor der Mannschaft von Trainer Horst Steffen.

„Ulm hat sehr viel Qualität in seinen Reihen. Sie haben schon verschiedene Systeme gespielt und sind sehr flexibel, was die Spielanlage betrifft. Diese Partie wird sicherlich noch mal eine größere Herausforderung, als es in den vergangenen Spielen der Fall war.“

Horst Steffen, Cheftrainer SV Elversberg

Gleichzeitig stellt Ulm die heimstärkste Mannschaft der Regionalliga, konnten lediglich der einsame Tabellenführer Waldhof Mannheim und zuletzt der FC Homburg Punkte aus dem Ulmer Stadion entführen.

„Ulm wirkt schon sehr gefestigt, gerade zuhause. Diese Mannschaft wird uns körperlich sehr viel abverlangen. Aber in dieser Hinsicht haben auch wir zuletzt enorm zugelegt und müssen das auch wieder in die Waagschale werfen, um das Auswärtsspiel zu gewinnen.“  

Horst Steffen, Cheftrainer SV Elversberg

Nicht zur Verfügung stehen Steffen Lukas Kohler (5. Gelbe), Alban Meha (verletzt, begann erst mit Lauftraining). Auch Patryk Dragon und Tim Steinmetz, die sich wieder im Trainingsbetrieb befinden, sind noch nicht einsatzfähig.

Weitere Artikel

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen