SV Bübingen | Bild: SV Bübingen @Facebook
SV Bübingen | Bild: SV Bübingen @Facebook

SV 09 Bübingen muss Insolvenzantrag stellen

Der SV 09 Bübingen steht vor der Insolvenz. Wie der kommissarisch tätige Ressortleiter Finanzen Jürgen Braun mitteilt, lehnte die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ein Vergleichsangebot des Vereins ab.

In einer Stellungnahme auf der Internetseite des Vereins heißt es:

„Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See hat unser Angebot für einen außergerichtlichen Vergleich abgelehnt. Damit ist der gesamte Vergleich gescheitert, und der SV 09 Bübingen ist gesetzlich gezwungen, Insolvenzantrag zu stellen – was höchstwahrscheinlich in der Auflösung des Vereins enden wird.

Weiter heißt es in der Stellungnahme, dass mit dem Scheitern des Vergleichs auch die ehemaligen Spieler und Trainer „leer“ ausgehen werden.

Sämtliche auf das Treuhandkonto eingezahlte Gelder sollen nach Angaben des Vorstandes vereinbarungsgemäß an die Geldgeber zurückgezahlt werden.

Für diese Unterstützung bedankt sich der Verein noch einmal ausdrücklich.

Bis auf Weiteres soll der Spiel- und Trainingsbetrieb der Jugend sowie der AH weiter gehen.

Wir berichteten bereits am 05. Oktober 2018 über das Thema, nachdem bekannt wurde, dass hohe Forderungen von Knappschaft sowie Berufsgenossenschaft das Überleben des Vereins gefährden.

Quelle: Stellungnahme des Vorstandes auf der Internetseite des SV Bübingen

Bildquellen:

  • SV Bübingen: SV Bübingen @Facebook

Stadtauswahl