Werbung

Sulzbach: Unfall mit zwei verletzten Personen

Sulzbach/Saar. Am Sonntagmittag, den 20.10.2019, kam es gegen 13:00 Uhr im Kreuzungsbereich Sulzbachtalstraße / An der Klinik in Sulzbach zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Fahrzeuge. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.
Unfall an der Klinik in Sulzbach
Unfall an der Klinik in Sulzbach | Bild: Feuerwehr Sulzbach / Saar

Sulzbach/Saar. Am Sonntagmittag, den 20.10.2019, kam es gegen 13:00 Uhr im Kreuzungsbereich Sulzbachtalstraße / An der Klinik in Sulzbach zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Fahrzeuge. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Ein 75-jähriger Fahrzeugführer, welcher den Kreuzungsbereich in Richtung Klinik Sulzbach befuhr, sowie die 18-jährige Fahrerin des zweiten Pkw, welche in Richtung Dudweiler unterwegs war, wurden leicht verletzt.

Der 75-jährige Fahrer wurde durch die Kollision in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Sulzbach mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Ein Notarztwagen sowie zwei zur Unfallstelle entsandte Rettungswagen versorgten die Verletzten und verbrachten diese in umliegende Krankenhäuser. Die beteiligten Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten von Abschleppdiensten abtransportiert werden.

Durch die Unfallaufnahme und die erforderlichen Aufräumarbeiten war die Kreuzung in Richtung Klinik Sulzbach für ca. 1,5 Stunden gesperrt.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Sulzbach unter Telefon: 06897/9330 zu melden.

Information


Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Weitere Informationen aus unserer Redaktion

Schaulustige behindern Einsatz

Wie die Feuerwehr Sulzbach mitteilt, behinderten Schaulustige den Einsatz. Mehrere Personen befanden sich demnach im direkten Umfeld des eingeschlossenen Fahrzeugführeres und visierten diesen mit ihren Handykameras an. Im Umfeld der Einsatzstelle versammelten sich weitere ca. 20 Personen. Mehrere Feuerwehrleute und Polizeikräfte mussten die Personen von der Örtlichkeit entfernen. Während der Rettungsaktion verwendeten die Feuerwehrleute Planen, um die eingeschlossene Person vor den Blicken zu schützen.

Die Feuerwehr sagte wörtlich: “ Das Verhalten der Gaffer vor Ort war in dieser Situation absolut pietätlos und stellte eine für die Einsatzkräfte neue und bis dahin nicht gekannte Dimension dar. „

Originalbeitrag der Feuerwehr Sulzbach

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Werbung