Polizei
Polizei, Unfall

St. Wendel: Unfall bei Werschweiler – Fahrer verletzt

Am Montag, 16.07.2018, gg. 06.30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L 131 zw. Werschweiler und St. Wendel. Bei einem Ausweichmanöver wegen einem Reh kam der Fahrer von der Straße ab und verlor die Kontrolle. Dabei wurde der 21jährige verletzt.

Hier war ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Neunkirchen mit seinem Renault unterwegs. Nach eigenen Angaben überquerte zu dieser Zeit ein Reh die Fahrbahn. Der PKW-Fahrer wollte dem Reh noch ausweichen, verlor allerdings die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von Straße ab. Bei dem Abkommen von Straße zog sich der Mann dann Verletzungen zu und musste ärztlich versorgt worden.

An dem PKW entstand Sachschaden. Zu einem Zusammenstoß mit dem Reh kam es nicht.

Die Polizei St. Wendel warnt anlassbezogen nochmals vor Wildwechseln und bittet zudem besonders auf o.g. Streckenabschnitt um vorsichtige Fahrweise. Es handelt sich hierbei um eine Unfallhäufungsstelle in Zusammenhang mit Wild. Aus diesem Grund wird auf diesem Streckenabschnitt auch bereits durch besondere „ Warnschilder“ in auffälliger Form vor Wildwechseln gewarnt.

Bildquellen:

Stadtauswahl

X