Deutsch Deutsch Français Français English English
Polizeiauto (Symbolbild)
| Bild: Polizeipräsidium Westpfalz

St. Wendel und Marpingen; Vielzahl v. Verstößen gg. das Kontaktverbot

PI St. Wendel (ots) – Am 15.05.2020 hielt sich gg. 17:00 Uhr im Bereich der Parkstraße eine Vielzahl von Jugendlichen auf, die gg. das derzeit gültige Kontaktverbot unter Missachtung des Mindestabstandes verstießen. Auch während des polizeilichen Einschreitens und auf Aufforderungen, den Mindestabstand herzustellen, fand dies keine Beachtung. Nach Feststellung aller Personalien werden nun gegen die Personen Strafanzeigen gefertigt.

Kurze Zeit später, gg. 18:00 Uhr, wurden weitere Verstöße im Bereich Zur Mott/Glashaus festgestellt. Auch hier hielten sich mehrere Personen, die allesamt unterschiedliche Wohnsitze hatten, gemeinsam dort auf, um zu feiern. Nach Erhebung der erforderlichen Daten verließen sie nach Aufforderung (Platzverweis) die Örtlichkeit. Diese Personengruppe muss mit Ordnungswidrigkeitenanzeigen rechnen.

Auch in Marpingen konnte gg. 19:00 Uhr eine Gruppe von feiernden Jugendlichen (Alter 14-16 Jahre) festgestellt werden, die alkoholische Getränke konsumierten und allesamt unterschiedliche Wohnsitze hatten. Diese wurden in die Obhut ihrer benachrichtigten Erziehungsberechtigen übergeben. Auch diese Jugendlichen erwarten Ordnungswidrigkeitsanzeigen.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeiinspektion Sankt Wendel

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.