St. Ingberter Rowe Racing-Team belegt 2. Platz in Spa

Das 24 Stunden-Rennen von Spa Francorchamps ist beendet. BMW feiert einen Doppelsieg. Das Team von Walkenhorst Motorsport gewinnt, zweiter wird der Rowe Racing BMW aus St. Ingbert.

Philipp Eng, Tom Blomqvist und Christian Krognes gewinnen das 70. 24 Stunden Rennen von Spa vor dem BMW M6 GT3 von Alex Sims, Jens Klingmann und Nicky Catsburg.

Alex Sims zum zweiten Platz:

“Ich bin wirklich happy, hier wieder auf dem Podium zu stehen. Vor zwei Jahren habe ich das ja schon mal mit Philipp (Eng) und Maxime (Martin) geschafft. Schade, dass es diesmal nicht für den ersten Platz gereicht hat, aber wir können stolz auf uns sein.”

Drittplatziert wird der Audi von Land-Motorsport. Platz 4 belegt die Nr. 25, ebenfalls ein Audi, ein R8 LMS von Audi Sport Team Sainteloc mit den Fahrern Markus Winkelhock, Frederic Vervisch und Christopher Haase.

Erst auf Platz 5 folgt ein Mercedes AMG GT3.

Überschattet wurde das Rennen von einem Unfall um 03:00 Uhr in der Nacht. Der Lamborghini von Jürgen Krebs kollidierte mit dem Bentley von Andy Meyrick in der „Eau-Rouge-Kurve“. Beide Fahrzeuge schlugen daraufhin mit hohen Geschwindigkeiten in die Begrenzungen ein.

Beide Fahrer wurden aufgrund der schweren Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert. Offiziell heisst es, beide Fahrer haben Brüche davongetragen und würden sich auf der Intensivstation zur Beobachtung befinden. Das Rennen wurde um mehr als eine Stunde unterbrochen. Nach ersten Informationen sollen sich beide jedoch nicht in Lebensgefahr befinden.