St. Ingbert: Graffiti in Innenstadt & Cannabisfund

St. Ingbert-Mitte. In der Nacht vom 07.09. auf den 08.09.2018 stellten Beamte der Polizei St. Ingbert im Rahmen der allgemeinen Streifentätigkeit mehrere frische Graffitis an Hauswänden in der Spitalstraße fest. Eigens angestellte Ermittlungen führten zur Feststellung eines möglichen Tatverdächtigen. Es wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Sollten Zeugen weitere Wahrnehmungen in Bezug auf die angebrachten Graffitis und insbesondere auf den oder die handelnden Täter in der Spitalstraße gemacht haben, werden sie darum gebeten, die Polizei in St. Ingbert zu informieren (06894/1090).

St. Ingbert-Rohrbach. Bereits am Freitagnachmittag, 07.09.2018, wurde die Polizei St. Ingbert gegen 14:55 Uhr durch Lehrpersonal darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Jugendlicher sich unrechtmäßig auf dem Gelände der Gemeinschafts- und erweiterten Realschule St. Ingbert-Rohrbach aufhalten würde. Eine Kontrolle durch die zur Schule entsendeten Polizeikräfte ergab, dass sich ein 19-Jähriger aus St. Ingbert, zusammen mit seinem Bekannten, einem 15-Jährigen aus St. Ingbert, im Bereich der Schule aufhielt. Bei einer Durchsuchung der Personen wurde eine geringe Menge eines Cannabis-Produktes festgestellt. Es wurde ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Der Jugendliche wurde an seine Eltern überstellt, der 19-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen nach Hause entlassen.

 

Pressemeldung der Polizeiinspektion St. Ingbert

Weitere Artikel