Aktuelles von der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der Spvgg Quierschied

Spvgg Quierschied: Wiest hält die Big Points fest

Am 22. Spieltag der Bezirksliga Saarbrücken musste unsere zweite Mannschaft zum sehr schweren Auswärtsspiel nach Eschringen. Ein ganz junger Spieler sollte dabei der Matchwinner werden.

Die Gastgeber hatten nach nur vier Minuten die Chance nach einem Eckball per Kopf in Führung zu gehen, verfehlten das Tor aber knapp. In der neunten Spielminute scheiterte Hendrik Grätz mit einem satten Schuss am gut reagierenden Torwart. Die „Zwädd“ agierte danach viel zu lethargisch. Eschringen merkte man an, dass sie dem Spitzenreiter ein Bein stellen wollten. Nach 25 Minuten hatte die Heimelf einen Freistoß 25 Meter vor dem Tor. Fabi Wiest konnte diesen entschärfen, beim Abpraller hatte die Defensive aber komplett gepennt und Simon Herter konnte zum 1:0 einschieben. Den Gästen fiel daraufhin nicht wirklich etwas ein. Nur die letzten fünf Minuten vor der Pause wurden besser. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dribbelte Jonas Fernsner am 16er entlang auf die rechte Seite, dessen Flanke fand Sascha Scheid am langen Pfosten, der nur noch zum 1:1 einschieben musste. So ging es mit einem schmeichelhaften Unentschieden in die Pause.

Die beiden Trainer Woll und Eiler wurden in der Kabine wohl sehr deutlich, denn in der 2. Halbzeit war es ein anderes Gesicht der „Zwädd“. Woll selbst wechselte sich ein und direkt war mehr Leben auf dem Platz. Nach 52 Minuten konnte sich wieder Jonas Fernsner auf den Außen durchsetzen. Seine Flanke verpasste Woll knapp, der Ball fand trotzdem den Weg ins Tor zum 1:2. Drei Minuten später hatte Hendrik Grätz die Riesenchance freistehend zu erhöhen, scheiterte aber am wieder stark reagierenden Justin Strassner. In der 60. Spielminute kam dann die Stunde des Fabian Wiest. Nach einem Eckball für die Heimelf hatte jeder den Ball schon drin gesehen, aber Wiest fischte ihn noch aus dem Winkel. Eine Minute später konnte er mit einer klasse Fußabwehr wieder retten. 15 Minuten vor Ende schwächten sich die Gastgeber sich selbst mit einer Gelb-Roten Karte. Den Freistoß setzte Manuel Dillenburger ans Lattenkreuz. Trotz Überzahl bekam die „Zwädd“ keine Ruhe ins Spiel. Man zitterte sich trotzdem zum wichtigen 1:2 Auswärtssieg.

Wieder kein überzeugender Auftritt des Tabellenführers. Das ist in dieser Phase der Saison aber egal. Es muss einfach nur gepunktet werden. Der TuS Eschringen hätte sich einen Punkt durchaus verdient gehabt. Der Kurs der zweiten Mannschaft hat heute sogar in einem ganz wichtigen Spiel schon funktioniert. Mit Fabian Wiest, Jonas Fernsner und Justin Bähring standen drei Spieler unter 20 in der Startformation. Zwei davon hatten erheblichen Anteil am Sieg. Nun heißt es am kommenden spielfreien Wochenende Wunden lecken und schauen was die Konkurrenz macht, bevor es eine Woche später zum Topspiel und Derby nach Friedrichsthal geht.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Jan-Erik Schlicker

 

Bildquellen:

Stadtauswahl

X