Werbung
Toyota Red Deal
Aktuelles von der Spvgg Quierschied
Aktuelles von der Spvgg Quierschied

Spvgg Quierschied: Wichtiger Sieg beim FC Reimsbach

Nach zuletzt schwachen Auftritten in der Liga sowie dem ganz bitteren Pokal-Aus gegen Borussia Neunkirchen ging es für unsere Erste an diesem Samstag zum Tabellenvorletzten FC Reimsbach. Die Erwartung an die Quierschieder Mannschaft war klar: Eine andere Körpersprache muss an den Tag gelegt werden!

Spvgg.-Trainer Robin Vogtland brachte gegenüber dem Pokalspiel Florian Weber für Marc Maurer sowie Mirco Zavaglia für Steven Kuntz in die Startelf. Erfreulicherweise machten sich trotz der jüngsten Leistungen zahlreiche Spvgg.-Anhänger auf den weiten Weg um auch in der schwierigen Phase ihre Mannschaft zu unterstützen.

Schon nach 3 Minuten durften die Gäste zum ersten Mal jubeln. Julian Fernsner brachte Quierschied nach Hereingabe von Lukas Mittermüller mit 1:0 in Führung. Die ersatzgeschwächte Heimelf erwischte einen schlechten Start, neben dem frühen Gegentor musste auch schon verletzungsbedingt ausgewechselt werden. In der 12. Minute gab es nach einem langen Ball die erste Chance für die Hausherren.Keeper Benny Schmitt musste weit raus kommen, Sabin Komelo Yagremongo legte den Ball vorbei und schob ihn Richtung Tor. Doch Flo Weber war aufmerksam und rettete kurz vor der Torlinie. Quierschied blieb dominant, doch hier und da bemerkte man noch etwas die Verunsicherheit auf dem großen Rasenplatz im wunderschönen Reimsbacher Waldstadion. Und so kam auch der Aufsteiger ab und an gefährlich in Tornähe.

5 Minute vor der Halbzeit hatten Mirco Zavaglia per Kopf sowie Lukas Mittermüller frei am langen Pfosten die Chance auf das 2:0. Das fiel dann auch noch vor dem Pausenpfiff. Nach einem hohen Ball stieg Patrick Nickels in die Luft, Zavaglia war zur Stelle und traf mit seinem linken Fuß zum vor der Halbzeit wichtigen zweiten Quierschieder Treffer.

In der zweiten Hälfte kam vom FC Reimsbach offensiv lange gar nichts mehr, während Quierschied klar überlegen war – ohne dabei ein spielerisches Feuerwerk abzubrennen. Mehrfach gab es die Chance auf das dritte Tor. So verpasste zum Beispiel Fernsner mit einem Heber knapp neben das Tor (58.) oder Weber mit einem Freistoß scharf am Pfosten vorbei (69.) das 3:0. Der junge Reimsbacher Torwart, der zuvor 90 Minuten in der A-Jugend spielte, machte seine Sache gut und entschärfte weitere Abschlüsse.

In den letzten 10,15 Minuten wurde das Spiel noch einmal wild, Reimsbach versuchte irgendwie vor das Tor zu kommen doch die Mittel waren beschränkt, man vermisste auf Seiten des Liganeulings vor allem Torjäger Bartek Krefft.

Am Ende brachte unsere Mannschaft das Ergebnis souverän über die Bühne, die 3 wichtigen Punkte wurden eingefahren. Einsatz und Wille waren klar zu erkennen, spielerisch hat unsere Mannschaft weiter Luft nach oben. Doch was zählt sind vor dem Winter weitere Zähler. Am nächsten Samstag geht es für unsere Mannschaft nach Neunkirchen. Nach dem Ausscheiden gegen die Borussen im Pokal, haben wir noch eine Rechnung offen! Gespielt wird am Samstag (23.11) um 14:30 Uhr im Stadion Ellenfeld.


Information:

Bei diesem Text handelt es sich um eine Veröffentlichung der Spvgg. Quierschied, den Sie im Original hier nachlesen können. Der Text wurde unbearbeitet übernommen und spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider. Auch wurde der Text nicht vor Veröffentlichung auf inhaltliche Korrektheit durch uns überprüft.

Pressemeldung verfasst von: Info

 

Ähnliche Artikel

Bildquellen

  • Gelöbnis Fallschirmjägerregiments 26 & ABC Abwehrbataillons 750: Petra Pabst
  • Gelöbnis Fallschirmjägerregiments 26 & ABC Abwehrbataillons 750: Petra Pabst